Bild: Bernd Gieseking
Tickets für Bernd Gieseking hier im Vorverkauf erwerben und den Ostwestfale mit seinen Programmen live erleben. 
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Bernd Gieseking – kabarettistischer Ostwestfale

Bernd Gieseking, Jahrgang 1958, geboren in und aufgewachsen in der Nähe von Minden, ist Kabarettist und Autor. Der heute in Dortmund lebende Gieseking hatte 1979 seine ersten kabarettistischen Gehversuche als Mitglied des Kabarett-Ensembles Mindener Stichlinge. Von 1983-1988 gründete er das Kabarett Zappenduster zusammen mit Edgar Wilkening und Thomas Krug. In den folgenden Jahren war er immer wieder Autor von satirischen Kolumnen. Es folgten Auftritte in Hörfunk, Theater und TV.

Sein erfolgreichstes Programm ist seit über 20 Jahren der jährliche satirische Rückblick Ab dafür. In dem traditionellen Jahresrückblick präsentiert er mit einer Mischung aus Chronik und Kommentar das vergangene Jahr und überrascht mit schrägen Sichtweisen und treffenden Pointen.
Als Moderator fungiert Bernd Gieseking auf dem Festival der Komik, das jedes Jahr Ende August vom Caricatura Museum in Frankfurt veranstaltet wird.

Weitere aktuelle Programme von Bernd Gieseking sind Früher hab‘ ich nur mein Motorrad gepflegt und Gefühlte Dreißig - Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig. (Quelle Text: js | AD ticket GmbH)


Aktuelle Programme

Ab dafür! – Der satirische Jahresrückblick
Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“ Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate.
Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch! Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzige Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig.

Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und verspielten Unsinn. Gereimt, geschüttelt und gerührt – ab dafür!

Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt
Kabarett vom Dorf, herrlich komisch, mit einem dramatischen Beginn: Der alte Vater ist gestürzt, »Serienrippenbruch«. Gieseking wird klar, dass er sich um seine alten Eltern kümmern muss. Aber wie?

Ins Häuschen zu ziehen wäre zu nah, so stellt er einen Wohnwagen in den Garten, um in Haus und Hof zu helfen. Er merkt aber schnell: die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht. Gieseking lernt: Um wirklich zu helfen, muss er früh aufstehen!

Ein sehr humorvolles wie rührendes Programm über das Erwachsenwerden als Erwachsener, über das Altwerden und -sein der eigenen Eltern, über Freundschaft, Liebe und Fürsorge.

Gefühlte Dreißig - Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig
Alles wird weniger, wenn man älter wird, nur die Zahnzwischenräume werden größer. Andererseits ist man froh, dass man überhaupt noch Zahnzwischenräume hat! Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht, denn er hat die Fünfzig hinter sich. Witzig und mit viel tiefgründigem Humor berichtet er von den Wünschen, Träumen und Zielen der Männer seiner Generation. Um den einzig wirklichen Nachteil festzustellen: auf dem Lottoschein nicht mehr sein Alter ankreuzen zu können. Hochkomisch, auch für Frauen!

(Quelle Bild: Thomas Rosenthal)