Bild: Cobario
Tickets für Cobario jetzt im Vorverkauf sichern und die Band 2017 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Preise
1. Platz – Best Band (Publikum) – Strassenmusikfestival, Ludwigsburg 2016
1. Platz – Best Band (Publikum) – Strassenmusikfestival, Ludwigsburg 2014
1. Platz – Könige der Straßenmusik – Klesmerfestival, Salzgitter 2014
1. Platz – Best Act (Publikum) – Stadtspektakel, Landshut 2012
1. Platz – Best Music Act (Jury) – Busker Festival, Kingston (Kanada) 2011
1. Platz – Best Band (Publikum) – Musikfestival, Bad Saulgau 2010

Rezensionen
„2 ½ Stunden begeisterten die Musiker von Cobario mit ihren Kompositionen und Geschichten und rissen das Publikum immer wieder zu Applausstürmen hin. Ein Abend, an dem man glückliche und verträumte Gesichter sah. Solche Konzertabende erlebt man nur sehr selten.“
– Erika Urban, Der Musikjouralist

“Cobario are a fantastic addition to any festival or event. Their professionalism and musicianship are second to none. I would bring them back in a minute. Great musicians, great people, great fun!”
– Jan McDonald, Kingston Buskers

„Cobario bot eine gelungene Mischung aus verträumten Weisen, wuchtigen Klanginstallationen und virtuosen Soli. Rhythmisch präzise akzentuiert, entfachten die drei Musiker ein regelrechtes musikalisches Feuerwerk auf der Bühne.“
– Stefanie Hiller, Salzgitter Zeitung

„Wenn wir über Cobario reden, dann sprechen wir von Virtuosität und Leidenschaft. Ihre Instrumentalmusik ist gleichzeitig entspannend und energetisch und reißt das Publikum binnen Sekunden mit. Des Weiteren schätze ich ihre freundliche und professionelle Art. Ich freue mich schon, sie wieder auf unserem Festival begrüßen zu dürfen.“
– Christoph Sprecher, St. Gallus Festival, Schweiz

„Das Akustikprojekt Cobario begann vor einigen Jahren als einfache Straßenmusik in Barcelona. Die Welt der herumziehenden Vagabunden ist auch Thema der CD „A Vagabonds Tale“ der Gruppe Cobario. Zwei Gitarren und eine Geige geben die Emotionen der fahrenden Musikanten wieder. Geschichten von einem Todestango, von Zigeunern, von der Beerdigung eines Clowns und vom Heimkehren, worin auch immer der fahrende Musiker seine Heimstadt erkennen mag, erzählen die drei Musiker bildreich ohne ein einziges Wort zu singen. Die Energie und der Erzählreichtum ihrer Melodien genügen, um eine Explosion von Bildern im Kopf zu erzeugen, um Emotionen zu wecken und schlechte Stimmungen zu vertreiben. Die drei Musiker harmonieren aufs Prächtigste, lassen kleine Klangperlen von ihren Saiten gleiten, die hin und her springen, wie ein gut geführtes Jojo. Viel könnte man über Cobario und deren Musik schreiben, analysieren, reden und verbreiten, aber eigentlich genügt: die CD „A Vagabond’s Tale“ ist herzerwärmend schön. “
– Karsten Rube, www.folkworld.eu