Bild: Collegium 1704
Das Collegium 1704 spezialisiert sich seit seiner Gründung im Jahre 2005 auf Alte Musik in historischer Aufführungspraxis. Auf ihren Konzerten legen die tschechischen Musikerinnen und Musiker Wert auf Qualität wie Tradition und arbeiten regelmäßig mit renommierten Solist*innen aus aller Welt zusammen. Als Zusammenschluss, bestehend aus Barockorchester und Vokalensemble, wird der Klangkörper gerne zu namhaften internationalen Klassik-Festivals eingeladen. Sichern Sie sich noch heute Ihre Tickets und erleben Sie die Konzerte des Ensembles Collegium 1704 in Dresden 2020/2021 live. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Renommierte Klassische Musik aus Prag


Gegründet im Jahr 2005 von Václav Luks, bietet das Collegium 1704 seinem Publikum exzellente Alte Musik im Rahmen historischer Aufführungspraxis. Das vorerst rein instrumentale Prager Barockorchester fusionierte mit dem Vokalensemble Collegium Vocale 1704, um den Zuhörerinnen und Zuhörern ebenfalls hochwertige Vokalstücke präsentieren zu können und besteht nun aus rund zwanzig Mitgliedern.

Das gemeinsame Projekt Musikbrücke Prag-Dresden im Jahr 2008 bot eine wichtige Basis, noch stärker zusammenzuwachsen. Die zweite Konzertreihe mit dem Titel Collegium 1704 im Rudolfinum schloss hochkarätige internationale Solist*innen wie Magdalena Kožená oder den amerikanischen Opernsänger Bejun Mehta ein. Im Jahr 2015 wurden beide Projekte zu einem Konzertzyklus zusammengeführt. Seitdem erklingt die Musik des Ensembles Collegium 1704 regelmäßig in Prag und Dresden.

Der Klangkörper gastiert zudem auf wichtigen europäischen Klassik-Festivals wie den Salzburger Festspielen, dem Bach-Fest in Leipzig oder dem Chopin-Festival in Warschau und musiziert in namhaften Venues wie der Berliner Philharmonie. Als eines der bedeutendsten Barockorchester weltweit spezialisiert sich das Ensemble insbesondere auch auf tschechische Komponisten. Im Jahr 2014 wurde das Orchester für den britischen International Opera Award nominiert. 

(Quelle Text: dm | ADticket.de)