Bild: D-A-D
Nach acht Jahren Pause bringen D-A-D im Jahr 2019 ihr brandneues Album A Prayer for the Loud auf den Markt und setzen eine ganze Tour oben drauf. Auf den aktuellen A Tour for the Loud Konzerten erwartet Euch eine Setlist voll mit dem klassischen Sound von D-A-D: Dynamischer, melodischer Rock aus dem hohen Norden, geprägt von purer Energie und reduziert auf den wesentlichen Charakter der Band. Sichert Euch jetzt Tickets für die aktuelle D-A-D Tour und erlebt die Band aus Dänemark auf ihren Konzerten 2019 live.

weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für D-A-D im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

The Rock of Rock

In den frühen 80er Jahren trommelt Gitarrist und Sänger Jesper Binzer seine Jungs in der aufregenden Punkszene Kopenhagens zusammen. Aus der Viererkonstellation entsteht 1982 die Band Disneyland After Dark, die sich vier Jahre später mit einer Klage von Mickey-Mouse-Vater Disney auseinander setzen muss: Mit ihrer unkomplizierten Punk-Attitude nehmen die Jungs das allerdings gelassen und nennen sich spontan in D-A-D um. Nicht nur der Name, auch der Sound wird optimiert. 1989 erscheint die dritte Platte No Fuel Left For the Pilgrims mit der Hitsingle Sleeping My Day Away, dessen Erfolg bis in die USA gefeiert wird. Die Lyrics des Songs beschreiben das Lebensgefühl, das die Jungs in ihrer zwiespältigen und brüchigen Wohngegend in Kopenhagen begleitet: Darüber hinwegsehen, Spaß haben, frei sein. Hardrock gepaart mit Humor.

Im Laufe der 90er Jahre hört man deutlich den AC/DC Einfluss heraus, während die Band sogar mit Grunge experimentiert. Die Platte Helpyourselfish landet 1995 sogar in den deutschen Charts. Nach der Jahrtausendwende geht es bei D-A-D eindeutig melodischer zu: Ihr achtes Studioalbum Soft Dogs punktet mit einem ganz neuen Stil. Es folgen etliche Tourneen, Auftritte bei großen Festivals wie Wacken oder dem Roskilde Festival sowie der einmalige Auftritt als Vorband der Böhsen Onkelz auf deren Abschiedsfestival vor 120.000 Zuschauern im Jahr 2005. Im selben Jahr erscheint der Nummer-1-Hit Scare Yourself. Während die Jungs nebenbei Soloprojekte starten, kommt 2019 nach 8 Jahren Pause ihr neues gemeinsames Album A Prayer for the Loud heraus, welches in Dänemark ebenfalls gleich auf Platz 1 landet. Auch in Deutschland erreicht es die Top50 - Verpasst also nicht die aktuelle Live-Tour zur Platte!

(Quelle Text: dm | ADticket.de)