Bild: DotaBild: Dota
Tickets für Dota Konzerte hier im Vorverkauf sichern und die Sängerin zusammen mit ihrer Band auf der Freiheit Tour 2020 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Bossa Nova und Jazz-Sound aus Berlin

DOTA gibt es seit 2003 und war bis 2013 unter dem Namen Die Kleingeldprinzessin und die Stadtpiraten bekannt. Hinter der "Kleingeldprinzessin" verbirgt sich die Berliner Sängerin und Liedermacherin Dorothea "Dota" Kehr. Diese hat schon vor der Band unter dem Künstlernamen Kleingeldprinzessin bis Mitte der 2000er Jahre Straßenmusik gemacht. Als die Berlinerin nach einer ausgiebigen Weltreise zurück nach Berlin kam, traf sie auf Jan Rohrbach, Sebastian Vogel und Janis Görlich - später als die Stadtpiraten bekannt. So war der Grundstein für DOTA gelegt! Mit der Veröffentlichung ihrer ersten CD Die Kleingeldprinzessin baute sich die junge Band eine erste kleine Fangemeinde auf.

Heute lässt sich die Band nur noch DOTA rufen und besteht neben der Sängerin aus dem Gitarristen Jan Rohrbach, dem Drummer Janis Görlich und - seit 2018 - dem Keyboarder Patrick Riesling. Seit ihrer Gründung haben DOTA über 100. 000 Tonträger verkauft und geben Jahr für Jahr rund 100 Konzerte im deutschsprachigen Raum, die meist ausverkauft sind.

Der Musikstil von DOTA ist maßgeblich von Bossa Nova, Jazz und Pop geprägt. In ihren Songs verarbeiten die Musiker Geschichten aus dem Alltag und der Liebe, aber auch politische und gesellschaftskritische Themen. Gepaart mit ihrem einzigartigen Wortwitz und Dota Kehrs unverkennbarer Stimme entsteht ein charakteristischer Sound, mit dem die Gruppe schon einige Preise wie den Förderpreis der Liederbestenliste 2008 eingeheimst hat. (Quelle Text: im | AD ticket GmbH)