Bild: EWE Baskets Oldenburg
Tickets für alle Heimspiele der EWE BASKETS OLDENBURG in der EWE Arena. Karten für die EWE Baskets jetzt im Vorverkauf sichern!
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die EWE Baskets in der Basketball Champions League:

Der Weg zum Final Four

Modus der Basketball Champions League

Europäischer Spitzenbasketball erwartet die Fans der EWE Baskets auch in der kommenden Spielzeit. Die Oldenburger nehmen als eines von drei deutschen Teams an der neu geschaffenen Basketball Champions League (BCL) teil.

Mit Asvel Lyon-Villeurbanne trifft Oldenburg auf den französischen Meister, zudem kommt es zum erneuten Duell mit PAOK Thessaloniki. Weitere Kontrahenten in der Gruppe C sind das litauische Spitzenteam Neptunas Klaipeda, der mehrmalige lettische Meister BK Ventspils und Rosa Radom (Polen). Zwei Qualifikanten vervollständigen dann die achtköpfige Gruppe: Hinzu kommen die Sieger der Partien Usak (Türkei) - Petrolina AEK Larnaca (Zypern) / U-BT Cluj-Napoca (Rumänien) und Benfica Lissabon (Portugal) - Pallacanestro Varese (Italien). Die Gruppenphase mit 14 Partien für jeden Teilnehmer beginnt am 18. Oktober und endet im Februar 2017.

„Unsere Gegner in der Basketball Champions League sind sehr reizvoll“, sagt Mladen Drijencic, Headcoach der EWE Baskets. „PAOK kennen wir aus dem letzten Jahr, Asvel ist französischer Meister. Die anderen Teams gehören zu den stärksten Mannschaften ihres Landes. Wir freuen uns auch darüber, dass die Reisen für uns größtenteils kurz bleiben werden. Insgesamt ist die Gruppe sicher herausfordernd, trotzdem rechnen wir uns durchaus Chancen auf das Achtelfinale aus.“

Die Regular Season der BCL wird in fünf Gruppen gespielt. In jeder Gruppe befinden sich acht Clubs. 24 der insgesamt 40 Teams qualifizieren sich spätestens mit Ende der Gruppenphase für die Playoffs. Das sind die ersten Vier aus jeder Gruppe sowie die vier besten Fünften.

Besonderheit im Modus: Die Gruppenersten sowie die drei besten Zweiten ziehen direkt in die zweite Playoff-Runde ein. Die übrigen 16 Clubs, die die Gruppenphase überstanden haben, müssen sich in der ersten Playoff-Runde für die zweite Runde der K.o.-Phase qualifizieren, wo dann 16 Clubs um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen.

Der Champions-League-Sieger wird dann im Final Four, das vom 28. bis 30. April 2017 ausgetragen wird, ermittelt.

__________________________________________________________________________________________

Die EWE Baskets stehen für Leidenschaft im Basketball und spektakuläre Spiele. So sind sie auch in der Saison 2015/2016 äußerst zielsicher unterwegs und bieten ihren Fans spannende Spiele in der EWE Arena in Oldenburg.
 

Oldenburger Urgesteine

 
Im Jahre 2000 erfolgte der Aufstieg der Baskets in die Basketball Bundesliga und seit 2001 trägt die Mannschaft den unverwechselbaren Namen EWE Baskets. Ein Team, das für eine große Fanbase hinter dem Verein steht: In der EWE Arena in Oldenburg zelebriert die Mannschaft um Headcoach Mladen Drijencic jedes Spiel mit großem Enthusiasmus. Deutscher Meister und Champions Cup Sieger wurden sie im Jahre 2009, was eines der erfolgreichsten Jahre des Teams markiert.

2012/13 spielen die EWE Baskets Oldenburg eine ihrer besten Saisons: Rang 2 in der Beko BBL, allein die Brose Baskets können das Team um den damaligen Headcoach Sebastian Machowski übertreffen. In der EuroChallenge behaupten sich die Oldenburger Basketballer in beiden Gruppenphasen und auf den Viertelfinalsieg gegen Yuzhne folgt der Einzug ins Finale, das mit einem amtlichen dritten Platz abgeschlossen wird. Auch die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft verlaufen erfolgreich. Seien auch Sie bei einem der legendären Heimspiele dabei und lassen Sie sich die einzigartige Atmosphäre nicht entgehen! (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)