Bild: FrittenbudeBild: Frittenbude
Frittenbude stehen für einen experimentellen und kreativen Sound sowie für tiefgründige und gesellschaftskritische Texte mit einer guten Prise Humor. Gekonnt verbinden die Jungs Genres wie Electropunk, Hip Hop, Indie und Techno zu einem in sich stimmigen Werk, das zum Abtanzen und Nachdenken zugleich einlädt. Auch politisch sind Frittenbude engagiert und setzten sich gemeinsam regelmäßig gegen Rassismus und rechtsextreme Gewalt ein. 2023 gehen Johannes Rögner und Jakob Häglsperger auch endlich wieder auf Tour. Jetzt Tickets sichern und aufregenden Electropunk mit Frittenbude im Rahmen der Tour 2023 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Kultiger, deutscher Elektropunk

 

Frittenbude kommen daher mit einem außergewöhnlichen Bandnamen, der die Ansichten der Band nicht besser unterstreichen könnte. Nein, sie lieben nicht Burger und Pommes, aber schlichtweg ist es doch eigentlich egal, wie man sich nennt. Hauptsache ist doch, dass man etwas zu sagen hat. Und Frittenbude haben definitiv was zu sagen, sodass der Imbiss-Name an Tiefgründigkeit gewinnt und nicht heißer gekocht wird als gegessen.

Tiefgründige Texte, die sich der Satire und des Zynismus bedienen und ebenso nicht vor großen Gefühlen und der Selbstironie halt machen: Frittenbude sagen das, was ihnen passt ohne Rücksicht auf Verluste. Garniert mit den richtigen Beats und einer Performance, die sich sehen lassen kann, sind sie doch irgendwie die Stimme einer Generation, ohne nun pathetisch werden zu wollen.

Bekannt sind die Jungs deshalb vor allem durch gesellschaftskritische Songs wie Mindestens in 1000 Jahren, in denen die lebensfrohe Rebellion gefeiert wird. Erschienen ist der Track auf dem Debütalbum Nachtigall im Jahr 2008, mit welchem die Künstler bereits erste große Erfolge feiern konnten. Neben zahlreichen Singles wie Electrofikkkke kam 2015 das vierte Album Küken des Orion auf den Markt.

2019 erschien das aktuelle Album Rote Sonne. Die Single-Auskopplungen Die Dunkelheit darf niemals siegen und Süchtig erreichten bereits vor Veröffentlichung der Platte große Erfolge und Zehntausende Klicks auf YouTube. Ganz in alter Frittenbude-Manier findet sich auch auf Rote Sonne eine gute Portion Gesellschaftskritik wieder, aber auch eine Menge Glückseligkeit und Optimismus.


Frittenbude sind zurück! 


Vier Jahre nach der Veröffentlichung ihrer letzten Platte melden sich Frittenbude endlich wieder zurück. Auf ihrer neuesten Tour haben die Jungs unter anderem die jüngst erschienene Technopunk Hymne Sandradome im Gepäck. Das Frühjahr 2023 steht mit Frittenbude ganz im Zeichen der Eskalation und Ekstase. Also sichere dir jetzt deine Tickets und sei auf der Tour 2023 live dabei

(Quelle Text: ab/dm/ao | ADticket.de, Quelle Bild: Paul Aidan Perry )