Bild: Fu ManchuBild: Fu Manchu
Tickets für Fu Manchu hier im Vorverkauf erwerben und die kalifornische Stoner-Rock-Band auf Deutschland Tour 2018 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Fu Manchu

darf man getrost als Stoner-Rock-Legende bezeichnen. Sie gelten neben Bands wie Kyuss, Queens of the Stone Age, Masters Of Reality und Clutch als eine der wichtigsten Vertreter dieses Genres. All diese Bands kommen aus Kalifornien, wo sich in den 90ern eine sehr lebhafte Stoner-Szene gebildet hatte. Als sich Fu Manchu Ende der 1980er gegründet hatten, waren anfangs noch deutlich Einflüsse von Bands wie Black Flag zu spüren. Nach vielen Besetzungswechseln erscheint mit No One Rides For Free 1994 das erste Album der Band. Produziert wurde das von Kyuss-Drummer Brant Bjork.

Fu Manchu - Gigantoid (2014) und Clone of the Universen (2018)

Es folgten weitere Besetzungswechsel. Erst seit 2001 besteht Fu Manchu fest aus diesen vier Männern: Scott Hill, der von Anfang an dabei war, Greg McCaughey, Glen Chivens und Ruben Romano. In dieser Konstellation haben sie fünf Alben veröffentlicht (ingesamt sind es elf). Gigantoid erschien ziemlich überraschend 2014. Auf einmal waren Fu Manchu nach fünf Jahren wieder da. Und auch dieses Mal enttäuschten die Wüstenrocker ihre Fans nicht. Die Platte kam gewohnt lässig daher und lieferte mit prägnanten Gitarrenriffs, ansteckenden Hooks und einem groovigen Bass den gewohnten Fu-Sound. 

Und wieder hat sich die Gruppe rund um Urgestein Scott Hill eine paar Jahre Zeit genommen, um an ihrem neusten Werk zu tüfteln. Das gute Stück trägt den abenteuerlichen Namen Clone of the Universe und reiht sich thematisch wunderbar in die vielen Fu Manchu Hits ein. Diese behandeln nämlich des Öfteren paranormale Phänomene - wie zum Beispiel Gozilla oder einen Affenplaneten. Und genau für diese schrägen Ideen werden die Kalifornier vor allem in Europa, von ihren Fans so gefeiert. Besonders gespannt sind diese auch auf den angekündigten Longplayer Il Mostro Atomico - der Track ist mit über 18 Minuten Laufzeit das Herzstück der neuen Platte und sorgt mit Gast Performer Alex Lifeson (Rush) für eine weitere Überraschung. 

Erscheinen soll das gute Stück im Februar 2018 und was wäre ein neues Album ohne Release-Tour? Ja, genau die sympathischen Amerikaner machen das, was sie am besten können und heizen ihrer weltweiten Fan-Gemeinde live ein. Dabei hat das europäische Festland dieses Mal sogar Priorität, denn erst nach einer ausgiebigen Tour im März, mit Gigs auf den großen Bühnen Deutschlands bespielen Fu Manchu ihre Heimat.

(Quelle Text: emm/ls | AD ticket GmbH)