Bild: Hämatom
Hämatom Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Mit voller Wucht reingetreten haben sie, immer kräftig in die Wunden dieser Zeit: Mit ihrem neuen Album lassen Hämatom wahrlich keinen Stein auf dem anderen und stellen zwischen Sozial- und Gesellschaftskritik in schonungslos ehrlichen Texten mit kraftvoller musikalischer Härte deutlich klar: „Wir sind Gott“. Und was lange währt, wird ein großartiges Album: „Die Idee zum neuen Album hatten wir vor mehr als 200.000 Jahren, als nämlich die Evolution die sogenannte Krönung der Schöpfung hervorbrachte – den Menschen“, sagt die Band und legt mit „Wir sind Gott“ einen würdigen Nachfolger der bisherigen Erfolgsalben vor.

Das fünfte vollwertige Studioalbum, produziert in den Kohlekeller Studios von Kristian „Kohle“ Kohlmannslehner, der auch für den Sound von Künstlern wie Powerwolf und Eskimo Callboy verantwortlich ist, erschien am 25.3.2016 als limitierte Freak-Box mit 2 CDs und DVD plus Hämatom-Globus, Autogrammkarten usw. sowie als CD und Vinyl – und sorgte direkt für die beste Chartplatzierung der Bandgeschichte mit einem gar göttlichen Einstieg auf Platz 5! Inhaltlich bietet das Album 100 % Hämatom – kontrovers diskutiert, unbequem und wütend wird der Gesellschaft ein Spiegel vorgehalten: Ob der Status quo des Landes („Made in Germany“), eingefahrene Lobbystrukturen und Hierarchien („Fick das System“) oder Gott spielende Menschen, die nur Leid und Elend bringen („Wir sind Gott“). Mit „I have a dream“ findet sich auch ein sehr klares Statement gegen Rechts und für mehr Toleranz, ein seit jeher wichtiges Anliegen der Band.

Und weil Gott am 8. Tag sprach: „Tanzen und schreien sollt ihr!“, wird es nach den fulminanten und größtenteils ausverkauften Album-Release-Shows im März und April inkl. einer Verlegung vom restlos ausverkauften Tivoli ins größere Aladin in Bremen, Auftritten bei der Full Metal Cruise und dem Full Metal Mountain und einem erfolgreichen Festivalsommer (u. a. Wacken Open Air) auch im Herbst laut: Wenn Nord, Ost, Süd und West sich zur „Wir sind Gott“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz aufmachen, um ab dem 27.10. bei 13 Terminen die göttliche Kunde zu verbreiten. Mit dabei ist die Münchner Disco- Metal-Confetti-Core-Band apRon, die mit ihrem im Oktober erscheinenden dritten Album und dem energiegeladenen Ponyhof aus diabolischer Zirkusmusik mit deutschen Texten den Fans einheizen wird, um sie dann ordentlich aufgewärmt an Hämatom zu übergeben, die ihr neues Werk und ihre beeindruckende Show präsentieren werden. Und uns das Fürchten und das Tanzen lehren.