Bild: Heimspiel Knyphausen
Tickets für das Heimspiel Knyphausen auf dem Draiser Hof in Eltville. Karten im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Bisher bestätigt:
Element of Crime, LOCAS IN LOVE, Dino Joubert!

Sie sind Deutschlands herausragende Band: Element of Crime haben nicht nur einige legendäre Songs veröffentlicht, sondern gleich albumweise deutsche Rockgeschichte geschrieben. So etwa mit „Damals hinterm Mond" (1991), „Weißes Papier (1993)", „Romantik" (2001) und zuletzt mit dem neuen Werk „Lieblingsfarben und Tiere". 
Sie sind von der Romantik gestreifte, kauzige Männer, die von Liebe singen und von gescheiterten Spargelköniginnen, von altem und neuem Schrott, von der rettenden Kavallerie (die natürlich nicht mehr kommt), der Blaumeise Yvonne, von Erdbeereis, Katzen und Pitbull-Terriern. Der Sound, den sie dabei kreieren, ist einzigartig rau und einzigartig schön! 

Seit über 13 Jahren gibt es Locas In Love als Band, eine halbe Ewigkeit, gemessen beispielsweise an den Beatles oder Nirvana. In dieser Zeit haben sie sieben von der Presse gefeierte zwischen Köln und New York produzierte Alben veröffentlicht, hunderte von Konzerten gespielt, sich leicht unterm Radar als Ausnahmeband etabliert und zugleich ihre Spleenigkeit in immer höhere Höhen geschraubt. Die Indiepop-Institution, laut Spiegel Online „wichtig und beruhigend“, laut Süddeutsche Zeitung „wohltuend abgeklärt und brillant verkopft“, war eigentlich immer schon das perfekte Bindeglied zwischen Indie-Untergrund und Breitwand-Pop. Doch wer genau hinhörte konnte stets bedrohliche Risse im restaurierten Sound-Stuck erkennen, Zweifel und Brüche in versmaßsprengenden Texten und mal sperrigen, mal anschmiegsamen Popmelodien. Locas in Love versuchen über den Kopf hinaus dahinzugehen wo es wirklich wehtut: Mitten ins Herz hinein! Und Locas in Love formulieren weiter Album für Album unter der Flagge „Freundschaft, Manifeste und Zerstörung“. Wenn es darum geht Dinge zu sagen, die gesagt werden müssen, sind Locas in Love diejenigen, die sie auf den Punkt bringen. Mit aller Unbedingtheit und Konsequenz ist hier alles enthalten: die radikale Forderung, der Drang nach Relevanz, Hass und große Liebe, die Suche nach der besseren Welt. Aber Locas in Love inszenieren sich nicht als diejenigen, die das Leben verstanden und die Antworten auf alle Fragen haben, sondern sie stellen die Fragen lieber selbst und treffen damit noch immer den Nerv der Zeit. Die Fangemeinde spricht von ihren „Locas“ – und die sind ready wie eh und je! Und dabei so gut wie nie zuvor!

Dino Joubert ist durch und durch Gefühlsmensch, der Stimmungen sehr gut wahrnimmt und sie andererseits auch mit sehr viel Feingefühl kreiert. Inspiriert haben Dino unter anderem Nick Drake, Elliott Smith, Damien Rice, The Kinks und Patrick Watson. „Musik habe ich angefangen zu machen als ich das Album Magical Mystery Tour von den Beatles gehört habe. Da war ich 16. Ich fand es so faszinierend, was Musik für Gefühle auslösen kann, dass ich mich auch in diese Welt wagen wollte.“ Sein Debüt-Album "When A Horse Loves A Unicorn" erschien im Spätsommer 2012 und erzählt von den großen Fragen des Lebens und der Liebe. Für 2017 kündigt der Singer Songwriter endlich eine neue Veröffentlichung und die dazugehörige Tour an. "Ich freue mich so sehr darauf endlich loszulegen und unsere Musik und die damit verbundene Liebe in die Welt zu tragen. Es hat sehr gut getan zu sehen, dass es funktioniert mit der Musik und mit so tollen Leuten in der Band!“

---------------------------------------------------------------------------------

In den vergangenen Jahren hat sich das auf dem Draiser Hof in Eltville stattfindende „Heimspiel Knyphausen“ einen exzellenten Ruf als Musikfestival erworben und zieht seither Jahr für Jahr Musikfans aus dem ganzen Bundesgebiet auf das wunderschöne Weingut am Rhein. Was ursprünglich als jährliches Sommerkonzert von Gisbert zu Knyphausen auf dem Gutshof seiner Familie seinen Anfang nahm, hat in den vergangenen Jahren mit einem erweiterten Line up (u.a. waren Olli Schulz, Kante und Sophie Hunger zu Gast) den Kreis der Festivalfans erweitert.

Auch 2017 werden die Heimspiel-Organisatoren um Gisbert zu Knyphausen wieder ein internationales, stilistisch überaus vielfältiges Programm präsentieren - und diesmal sogar an 3 Tagen! Das Line up wird ab Anfang 2017 sukzessive bekanntgeben.

Neben den beiden Festival-Haupttagen am Freitag und Samstag gestaltet das Heimspiel-Team am Sonntag, dem 23.07. in der Zeit zwischen 10.00 und 16.00 Uhr noch einen feinen "Heimspiel-Frühschoppen" mit weiteren tollen Bands, Frühstück, Sekt und Wein (nicht inklusive)!

Anmerkung: Im Frühjahr 2017 werden auch wieder Tagestickets für Freitag, 21.07. und Samstag, 22.07. für je 29,50 € inkl. VVK erhältlich sein. Ebenfalls gibt es dann auch Tagestickets für den "Heimspiel Frühschoppen" für 12.50 € inkl. VVK.

-----------------------------------------------------------------

Familiäres Festivalflair und ein Lineup, das jeden Indiefan vor Freude im Dreieck hüpfen lässt: das ist das Heimspiel Knyphausen auf dem Draiser Hof in Eltville. Zwischen Weinreben findet hier jährlich ein ganz besonderes kleines Spektakel statt. Sänger Gisbert zu Knyphausen organisiert auf dem familieneigenen Veranstaltungsort ein kleines, sowie sehr begehrtes Indiefestival.