Bild: Herbert Pixner ProjektBild: Herbert Pixner Projekt
Tickets für das Herbert Pixner Projekt mit dem neuen Programm electrifying. Eintrittskarten hier im Vorverkauf erwerben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Herbert Pixner Projekt  - Electrifying-Tour-2018
„electrifying music from the alps“  Neues Album, neue Tour, neue Show!
Das Herbert Pixner Projekt kommt ab Juli 2018 nach einer kreativen Schaffenspause wieder mit einem neuen Programm auf die Bühne. Noch ausgefeiltere Sounds, noch experimentellere Arrangements und eine neu inszenierte Bühnenshow, das sind die Zutaten der neuen „electrifying-Tour-2018“ des Ausnahme-Musikprojekts rund um den Südtiroler Musiker Herbert Pixner. 

Herbert Pixner: Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxophon, Trompete, Percussion, Soundeffekte
Manuel Randi: E-Gitarre, Flamenco-Gitarre, Soundeffekte
Heidi Pixner: Harfe
Werner Unterlercher: Kontrabass

Musik aus dem Alpenland 

Herbert Pixner, Manuel Randi, Heidi Pixner und Werner Unterlercher sind das Herbert Pixner Project, Volksmusiker und Revolutionäre ihres Genres. Die Südtiroler überzeugen seit 2007 mit ihren Kompositionen, die eine moderne Form der Alpenländischen Volksmusik begründen. 
Zunächst einmal schmeißen sie alles über Bord, was sich an Vorurteilen und Klischees über die Volksmusik angesammelt hat und lassen bei ihren zahlreichen Auftritten jedes Jahr dutzende Münder offen stehen. Denn die modernen, rein instrumentalen Stücke verblüffen und begeistern. Mit musikalischen Einflüssen der Weltmusik aus dem Balkan, über Afrika und New York City ist jedes ihrer Werke reich an Einzigartigkeit und Qualität. Auch live überzeugen sie mit Fingerfertigkeit, MultiInstrumentalität und ansteckender Spielfreude


Vom Volks- zum Weltmusiker

Herbert Pixners musikalischer Werdegang begann inmitten der Südtiroler Bergidylle. Als Kind schon lernte er die Klarinette zu spielen, später das Schlagzeug, die Diatonische Harmonika, das Flügelhorn und die Tuba. Endgültig verlor er sein Herz jedoch an das Knopfgriffakkordeon. Lange spielte er daheim, für die Berge und die Familie, später kleinere Konzerte – heute spielt er für uns alle.
Sich die traditionelle alpenländische Volksmusik zu Eigen zu machen, zu interpretieren und neu-zu komponieren reichte Pixner nicht. Es reizte ihn, die Welt zu erkunden und es zog ihn in die Sphären des Jazz, Blues und Rocks, die alle ihren Platz in seinen Kompositionen finden. Doch er weiß, wo seine Heimat ist. Mittlerweile hat er zahlreiche Platten veröffentlicht, mehr als sieben davon mit dem Herbert Pixner Project. Gemeinsam mit seiner Band gibt er jährlich bis zu 170 Konzerte und Auftritte in ausverkauften Sälen.
Herbert Pixner hat der Volksmusik ein neues Gesicht gegeben. Überzeugen Sie sich selbst, wie unvergleichbar, aufregend und schön die Alpenländische Weltmusik sein kann. (Quelle Text: tu | AD ticket GmbH)