Bild: Isolation Berlin
Tickets für Isolation Berlin  jetzt im Vorverkauf sichern und die Indie-Rock Band aus Berlin live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Band hat UND AUS DEN WOLKEN TROPFT DIE ZEIT selbst produziert, umso eindrucksvoller, weil es nicht nur das erste Album ist, sondern auch ein sehr überlegtes Sounddesign, das nur minimal variiert wird und von seiner Klarheit und Transparenz lebt. Es gibt keine „fetten“ Gitarren, die alles zukleistern, der Bass ist soundmäßig an John Cales 70er-Alben (z.B. Fear) geschult, so konkret und präzise sitzt er in der Mitte – nichts entspricht aktuellen Konventionen davon, wie Pop und Rock klingen und ist darin die denkbar beste Umsetzung des Programmes der Band: der Gleichzeitigkeit von Understatement und Großmäuligkeit, Ekstase und Entspanntheit, Verzweiflung und Witz, Wahn und lebensbejahenden Pop-Hits.

Kurz: Das einheitliche Gesamtbild von ISOLATION BERLIN setzt sich zusammen aus einer Vielzahl von dezidiert uneinheitlichen Einzelbildern, angefangen beim abstrakt-expressiven Drip-Painting des Albumcover von Yannick Riemer bis zu ihren Portraits und Videos: die vier Musiker haben schöne, zarte Gesichter, wie Engel, wie der junge Marlon Brando in Motorradkluft und Mütze, mal tollen sie herum wie die Beatles im HELP!-Film, mal lösen sie sich in grau flimmernde Videokunst auf, covern mal dandyhaft PULP, mal berückend gespenstisch Joy Division, trauen sich, absolut unvorteilhaft in bad-taste-Klamotte von einem grellbunten Single-Cover herunterzugrinsen ohne um ihre Coolness zu fürchten. Wieso auch. Es wird eine Weile vergehen, bis jemand mit so einem tollen Debut um die Ecke kommt.