Bild: Kenny Wayne Shepherd BandBild: Kenny Wayne Shepherd Band
Kenny Wayne Shepherd Band Tickets für 2017 live. Jetzt Karten für den Bluesrock Sänger im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Kenny Wayne Shepherd Band

Sein Konzert reiht sich ein in die Honberg-Auftritte von „Saitengöttern“ wie Joe Bonamassa, Joe Satriani, Jeff Healey, George Thorogood, Steve Lukather oder Peter Frampton: Der Schwiegersohn von Schauspielstar Mel Gibson steht an der Spitze des Bluesrock seiner Generation.
Im zarten Alter von nur sieben Jahren fing er im heimischen Louisiana in den US-Südstaaten an, sich selbst das Gitarrespielen beizubringen, spielte eifrig Licks von Muddy Waters nach und wurde bei einem Konzert in New Orleans von Bluesrock-Größe Stevie Ray Vaughan auf die Bühne geholt. Ein einschneidendes Erlebnis für den erst 13-Jährigen, der beschließt, in die Fußstapfen der viel zu früh verstorbenen Legende zu treten. Auch dank der guten Kontakte seines Vaters Ken erhält Kenny einen Plattenvertrag beim Major-Label Giant Records, wo 1995 sein Debüt „Ledbetter Heights“ erscheint - der Grundstein für eine außergewöhnliche Karriere als Musiker.
Seine ersten drei Alben werden mit Platin ausgezeichnet und erreichen ebenso wie alle nachfolgenden Platz 1 der US-Blues Charts, das zweite "Trouble Is..." stellt 1997 den Rekord für das am längsten in den Billboard Blues Charts vertretene Album auf. Ab 1996 holt Kenny Wayne Shepherd Sänger Noah Hunt in seine Band, der fortan sowohl live als auch im Studio die Vocals übernimmt. 2008 und 2010 wird der Gitarrist drei Mal für den Grammy nominiert!
Shepherd tourt weltweit mit seiner Kenny Wayne Shepherd Band und mit der „Supergroup“ The Rides (mit Stephen Stills und Barry Goldberg), mit der er auch zwei Alben veröffentlichte. In seine Konzerte streut er immer wieder sorgfältig gewählte Coverversionen ein, die er mit faszinierenden Solo-Improvisationen veredelt, die Altmeistern wie Eric Clapton ohne Weiteres das Wasser reichen können. Kein Wunder, dass das Magazin „Guitar World“ Shepherd schon in den 1990ern