Bild: Kiefer Sutherland Bild: Kiefer Sutherland
Kiefer Sutherland Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten jetzt für Konzerte des Hollywoodstars live 2017 sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Poor Lonesome Cowboy


 „Mein Name ist Jack Bauer – und heute ist der längste Tag meines Lebens.“ Mit diesem Satz katapultiert sich Kiefer Sutherland 2001 zurück in die Köpfe amerikanischer Film- und Serienliebhaber. Der Beginn der  Serie „24“ ist gleichbedeutend mit Sutherlands Rückkehr auf die große Bühne: In der Produktion des TV-Senders Fox bleiben dem Schauspieler als Geheimagent Jack Bauer  24 Stunden Zeit, um eine globale Katastrophe zu verhindern. Die fesselnde Serie erhält große Aufmerksamkeit, in allen der letztlich acht Staffeln ist Sutherland mit von der Partie.

Ein Erfolg, den der gebürtige Londoner dringend braucht, denn auf seinen fulminanten Start als Schauspieler folgte zunächst der Karriereknick: Seinen Durchbruch schafft Sutherland mit dem Film „The Bay Boy“. Seine Bekanntheit steigert er mit „Stand By Me“ und „The Lost Boys“, endgültig in Hollywood etablieren kann er sich 1990 mit der Hauptrolle im Thriller „Flatliners“. In seiner Phase ohne große Engagements kümmert er sich liebevoll um die Erziehung seiner Tochter Sarah, nutzt die Zeit aber auch für exzessive Kneipentouren, die ihm den Ruf als Hollywoods Partytier einbringen.

Neben seinen Talenten für Schauspiel und Feiern ist die Musik eine weitere Begabung von Kiefer Sutherland. In seiner Kindheit erhielt er Geigen- und Gitarrenunterricht, später gründete er mit seinem Jugendfreund Jude Cole das Musiklabel Ironworks, die Plattenfirma hat heute unter anderem Künstler wie Rocco DeLuca oder Lifehouse unter Vertrag.

Nach seinem Engagement im Hintergrund tritt der heute 50-Jährige nun ins Rampenlicht: Sein 2016 veröffentlichtes Album „Down in a Hole“ ist eine Mischung aus Blues, Rock und Country. Musikrichtungen wie geschaffen für Sutherlands rauchige Cowboystimme, die mit der Melancholie eines einsamen, alten Mannes von Tresenfreundschaften und Herzschmerz singt. In „Not Enough Whiskey“ beschäftigt sich Sutherland mit seinem Alkoholproblem, das ihm bereits eine Festnahme wegen Trunkenheit am Steuer einbrachte. Ein Song, der sich großartig dazu eignet, in der Stammkneipe bei Bier und Schnaps mit seinen Trinkkumpanen über das eigene Schicksal und den Sinn des Lebens zu philosophieren.  

In seinen Balladen wie etwa „Shirley Jean“ wird der coole Weltstar Sutherland zum sich nach Liebe sehnenden Normalo, seine sonst so unverletzbar klingende Stimme ist von einer derart ergreifenden Traurigkeit erfüllt, dass jeder noch so hart gesottene Ranger spätestens nach dem nächsten Whiskey in Tränen ausbricht. „Down in a Hole“ ist eine Liebeserklärung an den Wilden Westen, Sutherland inszeniert sich als Lonely Rider, der von allen angehimmelt wird und dem trotzdem etwas zu fehlen scheint.

2017 stellt der Countrysänger sein Album im Rahmen seiner Tour auf insgesamt fünf Konzerten in Deutschland vor.  Kiefer Sutherland Tickets sind aufgrund seiner Popularität als Schauspieler schnell vergriffen, weshalb man Kiefer Sutherland Tickets lieber heute als morgen kaufen sollte.

Kiefer Sutherland Tickets jetzt im Vorverkauf sichern und den Schauspieler und Musiker 2017 live erleben!

(Quelle Text: lf | AD ticket GmbH)