Bild: Kreidler
Kreidler Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2019/2020. Karten für Kreidler im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Am 29. März 1994 fand in einer Bar der Düsseldorfer Altstadt das erste Konzert von KREIDLER statt. Hervorgegangen aus der Band Deux Baleines Blanches lag bei ihren ersten Auftritten wie auch beim ersten Album RIVA ein Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit mit Spoken-Word-Künstlern. Doch bald wandten sie sich der Instrumentalmusik zu und über – nach Bandinterner Zählung – 14 Alben, etlichen Remixen und Kollaborationen, Videoproduktionen, Projekten im Kunstbereich und ein paar hundert Konzerten sind sie mit ABC im Jahr 2014 angekommen.

Zwanzig Jahre, warum das nicht als Anlass für ein besonderes Album nehmen, hatte sich die Band gesagt, und flog im Herbst 2013 nach Tbilisi. Tbilisi, Georgien und Kreidler, das ist leicht zu recherchieren, da gibt es zahllose Verknüpfungen – von Auftritten, Zusammenarbeiten mit georgischen Künstlern, künstlerischen Arbeiten mit Bezug zu Georgien etc.

Die Band KREIDLER hat also ABC, ihr Album für 2014, in Tbilisi aufgenommen. Sie arbeiteten mit dem Tontechniker Gvaji im Filmstudio Kartuli Pilmi, in einem prachtvollen, holzvertäfelten Raum mit beweglichen Wänden – eigentlich ein idealisiertes Kino für interne Vorführungen gedacht und gebaut – und kollaborierten auch mit einem georgischen Chor. Das Album-Artwork gestaltete die georgische Künstlerin Thea Djordjadze. Filmisch begleitet wurde die Band von Heinz Emigholz. Emigholz hatte zu allen Stücken des letzten KREIDLER Albums DEN Video-Filme erstellt. Darunter das von den Lesern des Magazins Spex als eines der zehnbesten Musikvideos 2012 gewählte "Rote Wüste", eine 21-minütige Fahrt durch den Dschungel der Pazifikinsel Tinian, von wo aus die Flugzeuge mit den Atombomben Richtung Hiroshima und Nagasaki gestartet waren, und das auf dem modernistischen Flughafen von Montevideo gedrehte "Moth Race", das bei den Kurzfilmtagen Oberhausen 2013 den MUVI-Award gewonnen hatte.

Unter dem Titel "2+2=22 (The Alphabet)" hat Emigholz KREIDLER bei der Arbeit im Studio beobachtet; sein Interesse gilt, herauszufinden, wie Musik entsteht; ein Ausgangspunkt für ihn war der Film "One+One", in dem Jean-Luc Godard die Rolling Stones bei den Aufnahmen von "Sympathy for the Devil" zeigt. Die Studioszenen wird Emigholz mit Bildern aus dem Stadtraum Tbilisi unterbrechen, ergänzt um Abfilmungen seiner Notizbücher. Die Filmpremiere ist für Frühjahr/Sommer 2014 geplant, das Album ABC wird Anfang Mai 2014 auf bureau b erscheinen.