Bild: Kurt Krömer
Kurt Krömer Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Kurt Krömer im Rahmen der Tour 2016.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Heute stimmt alles:


Kurt Krömer verlängert Live-Tournee Kurt Krömer ist mit seinem brandneuen Programm Heute stimmt alles ab Oktober auf Tournee durch Deutschland. Einige Shows sind bereits ausverkauft, bei vielen gibt es nur noch Restkarten. Auf Grund dieser großen Nachfrage wird die Tour ab Januar 2016 mit zusätzlichen Terminen in Deutschland und Österreich fortgesetzt.
 

Abschied:


Sich einfach einmal ordentlich Anmaulen lassen? Das gar nicht schlimm finden, weil man sich eh schon vor Lachen krümmt? Den ollen Berliner da vorne auf der Bühne einfach schimpfen lassen? Sich in das Universum der Misanthropie ziehen lassen? Mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht? Das soll vorbei sein? Scheinbar, denn Kurt Krömer verabschiedet sich erstmal von der Bühne. Die Show dazu heißt schlicht und einfach Abschied! So schlüssig und pointiert, wie seine Sprüche, mit der er sein Publikum sogar noch zum Lachen brachte, wenn er es schlecht behandelte. Kurt Krömer live wird es erstmal nicht mehr geben.
 
„Wenn es am Schönsten ist, dann soll man gehen – auch wenn es noch nie schön war“, heißt es auf der Webseite von Kurt Krömer, der mit der Tour 2014 zum Glück noch einmal ausgedehnt Tschüss! sagen möchte. Nach 20 Jahren auf der Bühne hat sich Kurt Krömer auch eine Pause verdient, denn nörgeln macht müde. Und niemand im deutschen Fernsehen kann so schön nörgeln wie Kurt Krömer. Da dürften wir uns alle einig sein. Aber was soll da auch noch kommen, nachdem er 2011 den Adolf-Grimme-Preis für Krömer – Die internationale Show gewonnen hat. Endlich! Nachdem er bereits fünfmal nominiert war und schon eine beachtliche Karriere hinter sich hatte. Die Kurt Krömer Show, Bei Krömers, Krömer – Die internationale Show und Krömer – Late Night Show.
 
Aber neben den ganzen Krömer-Show brillierte er regelmäßig als Schauspieler, unter anderem in Johnny Chicago an der Volksbühne Berlin. Außerdem ist er Autor des Buchs Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will: Zu Besuch in Afghanistan, worin er seinen Besuch bei der Bundeswehr 2012 niedergeschrieben hat. Singen kann er natürlich auch noch und so legte er beim MTV-Unplugged-Album von Sido einen legendären Auftritt mit Hey Du hin. So einen gibt es nicht nochmal und deshalb ist es auch so schade, dass es jetzt vorbei sein soll. Ein Abschied tut eben immer ein bisschen weh – und dieser besonders.
(Quelle Text: emm/mk | AD ticket GmbH)