Bild: Mando DiaoBild: Mando Diao
Neun Studioalben, millionenfache Verkäufe, über 1500 Konzerte in mehr als 30 Ländern: Was Mando Diao in rund 20 Jahren geschafft haben, kann sich sehen lassen. Im Oktober 2019 hat die schwedische Band ihr brandaktuelles Album Bang rausgebracht. Und der Name ist Programm: Explosiv, authentisch und zu 100% von Mando Diao selbst aufgenommen und produziert. Mit den neuen Songs geht es 2020 auf die Bühne. Jetzt Tickets sichern und live bei der Mando Diao Tour dabei sein!

weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Mando Diao: Die Indie-Rocker aus Schweden

Viele kennen Mando Diao durch ihren Hit Dance With Somebody aus dem Jahre 2009, der über 46 Wochen in den deutschen Charts zu finden war und in Österreich sogar Platz 1. erreichte. Doch bevor es zu dem internationalen Erfolg der schwedischen Band kam, mussten einige Hürden überwunden werden.

Gegründet wurde die Rock-Pop-Band Mando Diao 1999 von den Freunden Björn Dixgård und Daniel Haglung, die beide aus dem beschaulichen Borlänge stammen. 1996 kam Gustaf Norén hinzu, der die Band auch gesanglich unterstützt hat. Sowohl Björn, als auch Gustaf sind für ihre außergewöhnlichen rauen Stimmen bekannt, die einen hohen Wiederkennungswert haben.

Schon bald wurde der MTV-Moderator Tommy Gärth auf Mando Diao aufmerksam und übernahm fortan das Management. Durch ihn wurde E-Plus 2003 auf ihre Singleauskopplung Lady aus dem Album Bring 'em In aufmerksam und nutzte den Song für einen Werbespot. Danach erreichte das Album auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mando Diao spielte von nun an auf nahmhaften Festivalbühnen, unter anderem bei Rock am Ring, dem Hurricane-Festival und dem Sziget-Festival in Budapest.

Zeit für was Neues. 2012 nahmen Mando Diao ein Album auf, das ausschließlich Gedichte des schwedischen Dichters Gustaf Fröding (1860-1911) vertont und landete in der ersten Woche auf Platz 1 der schwedischen Albumcharts –wo es auch ganze 97 Wochen lang blieb! Ein zweites Album auf Schwedisch folge 2013, da sie es genossen, in ihrer Muttersprache zu singen.

Ihr Synth-Rock-Album Ælita (2014) hielt sich 15 Wochen auf Platz 6 der deutschen Albumcharts und zeigt starke Einflüsse aus den 80ern. Die Reaktionen auf das Album und vor allem die Singleauskopplung Black Saturday wichen stark voneinander ab. Eingefleischte Fans fanden den Stilwechsel befremdlich, andere meinen, der frische Wind tue der Band gut.

Neue Wege und aktuelles Album Bang

Im Sommer 2015 mussten Fans eine traurige Nachricht verkraften: Gustaf Norén, zweiter Sänger und Gitarrist von Mando Diao, verließ die Band nach neunzehn gemeinsamen Jahren. Davon ließen sich die verbleibenden Mitglieder allerdings nicht unterkriegen: 2017 erschien die neue Platte Good Times. Auf der Platte, die ganz bewusst diesen optimistischen Titel trägt, verarbeiten die Jungs unter anderem den Verlust ihres langjährigen Bandgefährten, widmen sich aber auch fröhlicheren Themen wie Feundschaft und Liebe.

Das achte Studioalbum Bang erschien im Oktober 2019. Auf der Platte zeigen sich Mando Diao dunkler, energischer und direkter als je zuvor. Das Album wurde von der Formation komplett alleine geschrieben, aufgenommen, gemischt und produziert. 2020 geht es mit den neuen Songs auf Tour - nicht verpassen! Jetzt Mando Diao Tickets im Vorverkauf sichern. 

(Quelle Text: sw, as, im | AD ticket GmbH)