Bild: Manfred Kempinger
Tickets für Manfred Kempinger mit seinem neuen Programm Wahrheiten im Vorverkauf. Karten jetzt sichern und den Kabarettisten auf der Suche nach der Wahrheit begleiten. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Wahrheiten:
In seinem neuen Soloprogramm: „Wahrheiten“ überprüft der Passauer Kabarettist Manfred Kempinger seine Wirklichkeit. Er erhält einen Brief, der seine bisherige Existenz komplett in Frage stellt. Plötzlich ist er gezwungen, seine Lebensrealität neu zu bewerten. Er beginnt, sich mit einem der aktuellsten Grundprobleme unserer Zeit auseinanderzusetzen. Was ist Wahrheit? Diese Frage bildet die Basis für einen Kabarettabend, der außer Kontrolle gerät. Absurde Gedankenspiele wechseln in Figuren und Ereignisse, die ihm bisher Orientierung boten und nun in Zweifel gezogen werden. Der private Blickwinkel weitet sich ins Politische, wenn er über Fragen zu philosophieren beginnt, an denen selbst eine Suchmaschine wie Google grandios scheitert. Welche Vorteile hätte ein österreichisch-deutscher Doppelpass? Gibt es für einen rot-grün Farbenblinden in Deutschland wirklich eine politische Alternative? Gilt die Gnade der späten Geburt auch für das Zeitalter nach Seehofer und Merkel? Seine Antworten sind intelligentes Kopfkabarett. Bissige Wahrheiten, die die Wahrheit auf den Kopf stellen. Für den Kabarettisten Kempinger gilt das Urteil der Presse: Kleinkunst pur, mit hohem Unterhaltungswert (PNP)

Passauer Pegelstände:
Nach einem längeren Hochwassersabbatical ist er wieder zu Gast im Scharfrichterhaus. Der Passauer Kabarettist Manfred Kempinger. Im Gepäck – „Passauer Pegelstände“ - eine kabarettistische Lesung, die er seiner Heimatstadt Passau gewidmet hat. In ihr lässt er seine städtischen Bühnenhelden auftreten. Den Vereinsmeier Peter Hasenschwingerl, der zu einem letzten bilanzierenden Erinnerungsfeldzug durch die Ereignisgeschichte seiner Heimatstadt antritt. Den Verwaltungsangestellten Herbert Brettschneider, eine seiner neuen legendären Passauer Sitzgeburten, die aus ihrer Sesselsperspektive einen Blick auf die Dreiflüssestadt werfen. Dazu dramatisches Stückwerk, lyrische Verse, ein Autor und Kabarettist, der die für ihn existentiellen Fragen beantwortet: Warum bin ich der, der ich bin und nicht Stadtrat? Hätte man das Hochwasser verhindern können? Wie lieben Passauer? Eine Stadt und ein Kabarettist in Höchstform. „Passauer Pegelstände“ ist eine Lesung, die immer wieder ins Spiel aufbricht und einen Dialog mit dem Zuhörer sucht über die Einzigartigkeit einer Stadt. Wer den Jahresabschluss mit seiner Heimatstadt feiern oder sie in vorweihnachtlicher Atmosphäre kennenlernen will, ist herzlich eingeladen zu einer eigenwilligen kabarettistischen Liebeserklärung.

Die Summe aller Teile:
Die Figuren in seinem Programm „Die Summe aller Teile“ resümieren, stellen eigenwillige Hochrechnungen auf und arbeiten mit ganz persönlichen Bilanzierungstricks, um dem Zuschauer die Lage der Nation aus bayrischer Sicht näher zu bringen. Biographisches führt zu irrwitzigen Gedankenspielen, die um den Begriff „Kommunikation“ kreisen und unter anderem die Frage beantworten: warum die kommende Fußballeuropameisterschaft unverzichtbar für die politische Entwicklung Deutschlands ist.