Bild: Martin Grubinger
Tickets für Konzerte von Martin Grubinger jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Martin Grubinger

Martin Grubinger war bereits 2007 der Solist bei der Uraufführung von Avner Dormans Schlagzeugkonzert „Frozen in Time“ in der Hamburger Musikhalle. „Ein Meister atemberaubender Hochgeschwindigkeit“, urteilte die „New York Times“ über den jungen Künstler. „Vitale Urkraft und künstlerische Feinarbeit“ bescheinigte „Die Welt“ dem 1983 in Salzburg geborenen Perkussionisten. Martin Grubinger studierte am Bruckner-Konservatorium in Linz und am Salzburger Mozarteum. Schon in jungen Jahren erregte er Aufsehen bei internationalen Wettbewerben. Schon bald trat er in ganz Europa in Recitals und Konzerten mit bedeutenden Orchestern auf. Sensationelle Erfolge feierte er bei den Festspielen in Baden-Baden, Bregenz, Salzburg und Schleswig-Holstein. Mehrere Konzerte wurden mittlerweile für ihn komponiert. 2006 stellte er beim Beethovenfest Bonn erstmals sein viel gerühmtes großes Projekt „The Percussive Planet“ vor, das Werke von zwölf Komponisten von allen Kontinenten bietet.

2007 erhielt Martin Grubinger den Leonard Bernstein Award beim Schleswig-Holstein-Musik- Festival. 2007/08 trat er im Rahmen der renommierten Konzertreihe „Rising Stars“ als Solist in einigen der berühmtesten Konzertsäle der Welt auf. 2010 unterzeichnete er einen Exklusivvertrag mit „Deutsche Grammophon“. Seine erste Aufnahme für das gelbe Label erschien unter dem Titel „Drums ’n’ Chant“. Er spielt darin zu den gregorianischen Gesängen der Mönche der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und präsentiert die unglaubliche Vielfalt seines dynamischen Schlagzeugs. Als zweite Veröffentlichung erschien 2011 auf DVD eine Live-Aufnahme seines gefeierten Projekts „The Percussive Planet“.

Der in Israel geborene Ariel Zuckermann ist einer der gefragtesten Dirigenten der jungen Generation. Begonnen hat er seine Musikerkarriere als Flötist mit einem Studium an der Musikhochschule München und als Gewinner mehrerer bedeutender internationaler Wettbewerbe. An der Königlichen Musikhochschule in Stockholm absolvierte er sein Dirigierstudium beim legendären Jorma Panula. Im Mai 2004 legte er bei Bruno Weil an der Musikhochschule München sein Diplom ab. In der Saison 2011/12 ging Ariel Zuckermann mit dem ORF-Radio-Symphonieorchester Wien auf Tournee nach China und unternahm mit der Camerata Salzburg und dem Schlagzeuger Martin Grubinger zwei Europatourneen.