FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Marty HallBild: Marty Hall
Jetzt Tickets sichern und herausragenden Blues bei den Konzerten von Marty Hall 2022 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Marty Hall, kanadischer Sänger, Gitarrist und Komponist, gehört zu den Musikern, die ihr Publikum schon mit den ersten Takten fesseln. Sein Repertoire umfasst wunderschön arrangierte Eigenkompositionen, aber auch Interpretationen zeitloser Bluesklassiker von Willie Dixon, Jimmy Reed, Percy Mayfield und anderen. Hall ist ein eigenständiger Blues Musiker, der auch stilistische Ausflüge hin zum Swing, zum Rock’n’Roll und zurück in die Zeit der Tanzpaläste nicht scheut. Es scheint, als habe er eine ganze Band in seine Gitarre gestopft, alle Stimmen eines kompletten Arrangements sind da zu hören: Akkorde, Bassläufe, Rhythmus, Backbeats.

Dazu gesellen sich verspielte Einwürfe und verzierungsreiche Soli. Dies alles aus einem Instrument heraus zu zaubern, erfordert nicht nur ein hohes Maß an Spielkultur und instrumentaler Klasse, sondern vor allem viel Einfühlungsvermögen und Disziplin, um den Stimmen gleichmäßig ihren Raum zu lassen. Halls Gesang verschmilzt mit diesem Instrumentalklang. Seine Stimme ist sanft und wild, brüchig und aufbrausend zugleich, und sie erzählt von Sehnsucht und Wut, Freude und Leid - mit einem Wort: vom Blues. Eigentlich ist er nicht der typische Sänger mit rauchiger Whiskeystimme.

Seine Art, den Blues zu singen, ist eher emotional. Es ist ein Strahlen wie von einem warmen Kaminfeuer, vor dem man einfach sitzt, um dem knistern zu lauschen, in die Glut zu schauen und den eigenen Träumen nachzuhängen. Ein schwerer Autounfall, bei dem er sich mehrere Halswirbel brach, führte dazu, dass Marty Hall einige Jahre nicht auftreten konnte. Die Ärzte diagnostizierten ihm damals, dass er nie wieder Gitarre spielen könne, aber er kämpfte sich zurück auf die Bühne und spielt mit einer Freude und Leidenschaft, die nur von solch einer Erfahrung herrühren kann.