Bild: Maximo ParkBild: Maximo Park
Maximo Park Tickets für Konzerte im Rahmen der Tournee 2017. Karten im Vorverkauf sichern und Maximo Park mit ihrem neuen Album Risk To Exist live erleben! weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Maximo Park im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Maximo Park

Eine Indie-Rock Band, die es schafft, mit souligem Groove und tanzbaren Riffs wichtige Themen anzusprechen, die sowohl politisch als auch persönlich sind: Maximo Park wurde Anfang des Jahrhunderts von Duncan Lloyd ins Leben gerufen, der die Rolle des Gitarristen einnahm und unverzüglich Archis Tiku (Bass), Lukas Wooller (Keyboard) und Tom English (Schlagzeug) um sich scharte. Nachdem Toms Freundin den Sänger Paul Smith an einem Karaokeabend Stevie Wonders Song Superstitious performen sah, wurde er prompt als Frontmann auserkoren und komplettierte die Gruppe, die nach dem Máximo Gómez Park in Miami benannt wurde.

Bereits die ersten zwei Demos überzeugten Warp Records davon, die Jungs unter Vertrag zu nehmen, obwohl bisher größtenteils nur elektronische Künstler auf dem Label vertreten waren. Apply Some Pressure (2005), die erste Single, die über Warp Records veröffentlicht wurde, landete in den Top 20 der englischen Charts. Die Single Graffiti, war Wegbereiter des Debutalbums A Certain Trigger (2005), das von Paul Epworth produziert wurde, der auch zuvor mit Bloc Party und den Babyshambles zusammengearbeitet hatte. Das Album verkaufte sich über dreihunderttausend Mal und wurde für den Mercury Prize nominiert. Es folgte Touren quer durch England, Japan und den U.S.A. – Die Tickets verkauften sich in Rekordzeit. Der Nachfolger Our earthly Pressures erschien 2007, Quicken the Heart zwei Jahre später.

Dann war es Zeit für eine Pause. Paul Smith tüftelte an seinem ersten Solo-Album Margins (2010) und ließ die Welt an seiner Photographie teilhaben. Thinking in Pictures, sein erstes Fotobuch, in dem er Werke aus den letzten sechs Jahre präsentierte, wurde zeitgleich mit Margins veröffentlich.

2012 meldeten sich Maximo Park dann mit dem Album The National Health endlich wieder zurück, auf dem sie sich äußerst experimentierfreudig zeigten und teilweise Electro und Industrial ineinander zerfließen ließen. Die Songs sind rau, minimalistisch und von politischen Statements gekennzeichnet, die soziale Missstände und gesellschaftliche Statussymbole an den Pranger stellen. Smith selbst sagte, The National Health sei die Greatest Hits Collection, die die Band nie hatte. Somit hatten sie einen Stil gefunden, den sie auf Too Much Information (2014) und Risk to Exist (2017) beibehielten und weiterentwickelten.

Im Herbst kommt Maximo Park in Deutschland auf Tour, um ihre neuesten Stücke voll Energie live zu präsentieren. (Quelle Text: ma | AD ticket GmbH)