Bild: Mike Stern
Tickets für Konzerte von Mike Stern im Rahmen der Tour 2019 jetzt im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Der sechsfach Grammy-nominierte Jazzgitarrist Mike Stern gehört zu den Musikgiganten der Jazzrock- und Fusionszene. Spätestens seit seinen Konzerten und Aufnahmen mit Trompeten-Legende Miles Davis. Ob Bach, Blood, Sweat and Tears oder die Brecker Brothers – die Spanne der musikalischen Einflüsse auf den amerikanischen Gitarristen ist riesig. Bachs Sonaten und Partiten für Violine solo inspirieren ihn immer aufs Neue bei seinen Kompositionen. Sein größtes Vorbild ist jedoch Wes Montgomery.
Stern liefert eine immer verfeinerte Mischung von Post-Miles-Funk, Hard-Bop, Blues-/Jazzrock und Swing ab. Dass seine Musik eine neue Intensität bekam, lässt sich durch seinem Unfall im Sommer 2016 erklären. Er stolperte in Manhattan, brach sich beide Schultern und kämpfte sich mit Zähigkeit und ungewöhnlichen Methoden zurück, bis er wieder Gitarre spielen konnte.
Für einen wie ihn eine schiere Notwendigkeit. Sein neues Album “Trip” ist seine atemberaubende Rückkehr und weit mehr als nur ein Comeback. Ein Album, das gute Laune macht, umso mehr als wir dankbar sein können, dass es überhaupt entstehen konnte.

Die Mike Stern Band auf dieser Tour ist eine der hochkarätigsten Besetzungen, die man sich im Jazz- und Fusionbereich vorstellen kann:

Bob Malach ist einer der dynamischsten Saxofonisten in der Jazzszene. Er arbeitete mit und für Jackson Five, Stanley Clarke, Horace Silver, Stevie Wonder, Madonna, Miles Davis, Steve Miller, Robben Ford, Barbra Streisand und das sind längst nicht alle.

Über 30 Jahre spielte und spielt Darryl Jones mit einigen der größten Legenden der Jazz- und Rockwelt. Vielen ist er bekannt als Rolling Stones Bassist seit 1994 bis heute.

Aber das ist nicht alles, er spielte mehrere Jahre mit Miles Davis, arbeitete mit John Scofield, Bill Evans, stieg bei Sting’s Jazzband ein, spielte mit Herbie Hancock, Eric Clapton, Peter Gabriel und Madonna. Keith Carlock schließlich ist getourt und hat aufgenommen mit Größen wie John Mayer, Sting, Steely Dan, James Taylor, Donald Fagen, Walter Becker, Diana Ross, Faith Hill, Leni Stern, David Johansen and the Harry Smiths, Richard Bona, Chris Botti, Wayne Krantz, Harry Belafonte, Larry Carlton, Clay Aiken, Rascal Flatts, Paula Abdul, Grover Washington Jr, um nur einige zu nennen.