Bild: MinistryBild: Ministry
Erlebt das Aushängeschild des Industrial-Metal live! Sichert euch noch heute eure Tickets für Ministry auf der Amerikkkant Tour 2018. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Minisrty auf großer Tour 2018

Seit ihrer Wiederbelebung 2011 produzieren Ministry regelmäßig neue Alben, die selten nur einem Genre zuzuordnen sind. Genau diese musikalische Freiheit brachte Producer, Sänger und Songwriter Al Jougensen auch 1981 in Chicago dazu, eine eigene Band zu gründen. Nach dem Studium in einen langweiligen Job zu wechseln, kam für Jourgensen nie in Frage. Er schaffte es mit seinen Synthy-Pop-Metal-Klängen, die Musikbranche aufzuschrecken und so avancierten Ministry  mit der Zeit zu den Pionieren des Industrial-Metal.

Zu Anfang hielten sich Text und Sound noch eher poppig im Hintergrund und erzielten gerade dadurch große Mainstreamerfolge. Die beiden Alben The Land of Rape and Honey (VÖ 1988) und The Mind is a Terrible Thing to Taste (VÖ 1989) klangen dann schon dunkler und härter und erhielten Goldstatus und Grammy Nominierungen. Vor Allem Al’s politisches Interesse schlägt sich immer mehr in seinen Texten durch, die seine Wut und Ohnmacht angesichts der amerikanischen Politik kanalisieren.  

Ihr neues  Album Amerikkkant beschert uns wieder feinsten Industrial-Metal ala Uncle Al. Der Song Antifa (Amerikkkant) hat bereits seit Veröffentlichung 2018 knapp 300.000 Klicks auf YouTube und bedeutet kurz gesagt „Es ist Genug!“, so Jourgensen.

Seit fast 40 Jahren reflektieren die Alben der Band Ministry nicht nur ihr Talent und ihre Liebe zur Musik, sondern auch ihren Willen zur Revolution. So lange wie die Welt noch verrücktspielt und zu viele Menschen schweigen, wird Ministry mit ihrer Musik immer lauter und härter darauf reagieren!

(Quelle Text: as | AD ticket GmbH)