Bild: Music Discovery ProjectBild: Music Discovery Project
Music Discovery Project Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Music Discovery Project 2019. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Alvaro Soler ist Special Guest beim hr-Sinfonieorchester

Jetzt ist es offiziell! Mit Alvaro Soler hat sich das hr-Sinfonieorchester einen echten Shootingstar für das Music Discovery Project 2019 eingeladen. Unter dem Titel „FarbTöne“ entfaltet der Sänger, dem Millionen YouTube- und Spotify-Fans folgen, gemeinsam mit dem hr-Sinfonieorchester in der Frankfurter Jahrhunderthalle mediterranes Flair und südländisches Temperament. Die Konzerte am Freitag, 1., und Samstag, 2. Februar 2019, werden von YOU FM – dem Radio für junge Erwachsene – präsentiert. 

Musik von Maurice Ravel, Claude Debussy, Antonio Vivaldi und anderen klassischen Komponisten wird an beiden Abenden den fröhlich-entspannten Songs von Alvaro Soler gegenüberstehen. Das hr-Sinfonieorchester breitet mit ihr eine Fülle sinfonischer Klangfarben aus und lässt auf orchestraler Ebene vielfältige Stimmungen entstehen.

Alvaro Soler – internationaler Shootingstar mit Bodenhaftung

Alvaro Soler, der aus Barcelona stammt und seine Jugend dort und in Tokio verbrachte, erkor 2015 Berlin zu seiner Wahlheimat und startete dort seine Musikkarriere. Sein erstes Album „Eterno Agosto“ mit den Tophits „Sofia“ und „El Mismo Sol“ hat weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen bekommen. Der Sänger, der bereits eine Single mit Jennifer Lopez aufnahm, war für drei „Latin American Music Awards“ nominiert, seine Songs wurden allein bei Spotify knapp 390 Millionen Mal gestreamt, und seinen YouTube-Kanal haben mehr als 2,3 Millionen Fans abonniert. Trotz dieser beeindruckenden Bilanz scheint der 27-jährige Alvaro auf dem Boden geblieben zu sein und sagt von sich selbst, dass er eigentlich eher „ein ruhiger Typ“ sei. Mit seiner Musik, die gern mal mit Ukulele, Blechblasinstrumenten oder auch großem Orchestersound daherkommt, erreicht der humorvolle Spanier mittlerweile ein riesiges Publikum rund um die Welt.

Jean-Christophe Spinosi – Energiebündel mit Dirigentenstab und E-Geige

Am Pult des hr-Sinfonieorchesters steht beim nächsten Music Discovery Project Jean-Christophe Spinosi, ein Energiebündel par excellence, der als temperamentgeladener Geiger auch schon mal sein ehrwürdiges Akustikinstrument gegen eine E-Geige tauscht. Mit dem Zusammentreffen des Korsen und des spanischen Sänger ist dabei erneut ein außergewöhnliches wie auch spannendes Music Discovery Project garantiert.

Von Paul van Dyk bis Milky Chance, von Beethoven bis Mahler

Seit mittlerweile 13 Jahren begegnen sich Klassik und Pop beim Music Discovery Project des hr-Sinfonieorchesters. Ob DJs und Produzenten wie Paul van Dyk, Mousse T., Lexy & K-Paul und Oliver Koletzki, Bands wie 2raumwohnung, Milky Chance und Hundreds, Ausnahme-Schlagzeuger Martin Grubinger oder Grenzgänger-Pianist Francesco Tristano – aus allen musikalischen Welten waren Künstler beim Music Discovery Project zu Gast und setzten sich mit klassischen Werken von Ludwig van Beethoven, Gustav Mahler, Igor Strawinsky, Antonín Dvorák, Sergej Prokofjew, Dimitrij Schostakowitsch, Steve Reich, John Adams und Mauricio Kagel auseinander.