Bild: Noa
Tickets für die Sängerin und Liedermacherin NOA für Konzerte im Rahmen der Tour 2019 hier im Vorverkauf bestellen. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Noa im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Als sie ihre ersten Meriten hierzulande sammelte, da war sie noch fast unbewaffnet. Da stand sie im Hamburger Stadtpark als Support von Pat Metheny auf der Bühne hinter ihren Congas und sang zum Rhythmus dort im Norden bislang nie vernommene Weisen. Danach wunderte sie sich über den tosenden Applaus und vielleicht auch darüber, dass Metheny lieber eine halbe Stunde wartete, bis das Publikum sich beruhigt hatte und er sich auf die Bühne traute. Diese Zeiten sind zwar vorbei, nicht aber jene schwer zu beschreibende Faszination, die von Noa noch immer ausgeht. Sie trat mit ihrem Gitarristen Gil Dor im Duo auf, mit George Benson, Zucchero und Stevie Wonder, sie scharte Bands um sich und zuletzt sogar ganze Symphonieorchester. Zentrum aber blieb immer ihre Stimme, blieben ihre präzisen und doch nie glatt gebürsteten Intonationen. Ein Freund sagte uns einmal bei einem Konzert der Israelin, wer Noa noch nie habe erleben dürfen, der wisse gar nicht, was Singen bedeuten und bewegen könne. Wir ließen unsere Erinnerungen an ihre Konzerte Revue passieren und legten dem Freund die Hand auf seine Schulter.

Noa ist eine Sängerin und Liedermacherin mit yemenitischen, israelischen und amerikanischen Wurzeln, die mit einer einmaligen Stimme und einer herausragenden Bühnenpräsenz gesegnet ist. Zusammen mit ihrem langjährigen musikalischen Direktor und Gitarristen Gil Dor hat Noa Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer einzigartigen, leidenschaftlichen und intelligenten Art zu komponieren und zu singen fasziniert. Ihre unermüdliche, mutige Arbeit für den Frieden in ihrem Land und ihre zahlreichen freiwilligen Einsätze auf der ganzen Welt haben ihr eine lange Reihe von Auszeichnungen und Titel eingebracht, unter anderem als UN Goodwill Botschafterin für die FAO, Cavalliera de la Republica Italiana, den Chrystal Award des WEF in Davos, die Friedenstaube von Simon Peres und viele mehr.

Noa ist eine talentierte und engagierte Künstlerin, wie man sie heut zu Tage nur selten in der Populärmusik antrifft. Sie wurde unter anderem mit Barbra Streisand, Joan Baez, Nana Mouskouri, Joni Mitchell und Elis Regina verglichen. Ihr Talent und ihre künstlerische Integrität haben die Aufmerksamkeit und die Herzen einiger musikalischer Legenden unserer Zeit erobert, wie Quincy Jones, Sting und Pat Metheny, der ihr erstes internationales Album „Noa“ 1994 produzierte.

Noa hat ihre Version des Ave Maria für Papst Johannes Paul II im Vatikan gesungen, sie war die einzige bedeutende israelische Künstlerin, die bei der historischen Friedensdemonstration auftrat, bei der Yitzak Rabin ermordet wurde. Sie hat den Titelsong für Roberto Begninis mit dem Oskar ausgezeichneten Film „Das Leben ist schön“ geschrieben und aufgenommen, sie hat mit unzähligen weltbekannten Künstlern zusammen gearbeitet und hunderte Songs auf Englisch und auf Hebräisch geschrieben. Sie hat treue Fans in Europa und in Israel, wo sie jetzt lebt, und eine stetig anwachsende Fangemeinde in den USA, wo sie aufwuchs.