Bild: Nostalphoniker
Nostalphoniker Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2016. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Werke von C. A. Bixio, Erwin Bootz, Antonín Dvoøák, Franz Grothe, Werner Richard Heymann, Peter Igelhoff, Walter Jurmann, Bronislaw Kaper, Edmund Koetscher, Albrecht Marcuse, Erich Plessow, Cole Porter, Bert Reisfeld, Gioachino Rossini, Friedrich Wilhelm Rust und Franz Schubert

Am 13. März 1934 gaben die Comedian Harmonists ihr letztes Konzert. In der renommierten Tonhalle konnten die Münchner Bürger unter dem Titel „Die Comedian Harmonists singen“ die erfolgreichste deutsche Vokal-Formation der Zeit zwischen den Weltkriegen ein letztes Mal live erleben, ehe sie im Jahr 1933 nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten ihre Auflösung bekanntgeben mussten.

Mit dem Konzertprogramm „Die Comedian Harmonists sangen...“ bringen die Nostalphoniker nicht nur einfach die Ohrwürmer der Vorbilder ihrer eigenen Anfangszeit zu Gehör. Für die Konzeption des Programms konnte die Gruppe auf bisher unveröffentlichtes Archivmaterial zurückgreifen: So kann nachgespürt werden, mit welchen Schwierigkeiten die Comedian Harmonists zu kämpfen hatten und in welch unsäglichem Spannungsfeld die politische Realität und das heitere Repertoire der Bühne standen. Ein Abend, der nicht nur dem Publikum unter die Haut geht.

Vor neun Jahren schlossen sich sechs junge Münchner Musiker unter dem Namen Nostalphoniker zusammen. Konzentrierten sie sich anfangs auf die Klassiker des deutschen Schlagers der 1920er- und 1930er-Jahre, bereicherten sie ihr Repertoire mit meist eigenen Arrangements laufend um verschiedene Stilrichtungen und Epochen. So finden neben den guten alten Evergreens auch Franz Schubert, Louis Armstrong oder Cole Porter ihren Platz in einer temporeichen Performance. Dass ihr Konzept überzeugt, beweisen die Nostalphoniker seit Jahren. Konzertreisen führten sie im Laufe nach Ägypten, Frankreich, Tschechien, Polen und Russland. Diese reiche Erfahrung, eine effektvolle Choreographie und gewitzte Conférences machen die Nostalphoniker zu einem der prägenden Vokalensembles in München und darüber hinaus.