Bild: Peter Vollmer
Tickets für Aufführungen von Peter Vollmer live im Rahmen der Tournee 2016. Karten im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Frauen verblühen, Männer verduften Folge 1:
Für Männer gibt es gerade mal wieder 1000 gute Gründe zu verduften: Für’s Geld verdienen und Kinder zeugen werden sie schon nicht mehr gebraucht; jetzt parken auch noch die Autos von alleine ein. Kein Wunder, dass viele Männer Fluchtpläne schmieden. Sie legen sich ein Navigationsgerät zu, damit sie jemanden zum Reden haben. Und gestreichelt wird nicht mehr die Ehefrau, sondern das iphone. 
Auch Peter Vollmer ist drauf und dran, die Brocken hinzuschmeißen. Seine Gattin hat die ec-Karte eingezogen, beim Marathon ist er der Einzige, der die Abkürzung nicht kennt und als Mittvierziger wird er plötzlich mit Anforderungen konfrontiert, von denen vorher nie die Rede war. Er muss erkennen: Ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen reicht längst nicht mehr aus. Erst wenn er eine Entziehungskur, eine Scheidung und eine Darmspiegelung ohne Narkose überstanden hat..., dann ist ein Mann ein Mann!


Frauen verblühen, Männer verduften Folge 2:
Viele Männer verduften, aber einer kommt - zum Glück! - immer wieder zurück. Diesmal mit der lang ersehnten Fortsetzung seines Erfolgsprogramms. Beim Mann in der Lebensmitte besteht nämlich weiterhin akute Fluchtgefahr. Er kann es sich nicht als Golf spielender Genießer mit Bauchansatz, Komfortlimousine und Zweitfrau gemütlich machen; er hat Altersgenossen wie Brad Pitt, Til Schweiger und Henry Maske vor Augen - also quält er sich im Hamsterrad der Fitnessmühle und spricht das Mantra: \"Ich möchte niemals auseinandergehen.\" Für eine heiße Liebesaffäre fehlt ihm die Zeit, denn er muss noch zur Kosmetikerin. \"Prostata\" ist und bleib ein Fremdwort - aber inzwischen spürt er, was es bedeutet. Und an jeder Ecke lauert ein Arzt oder Apotheker mit einem neuen Lifestyle-Medikament - doch leider zu spät. Denn was an Geld übrig war, ist längst für die Haarverpflanzung draufgegangen.

Neue Doktor-Spiele:
Regie: Hans Kieseier. Mitarbeit: Buletta, Hormuth, Voltz
Von allen Utopien ist uns nur noch eine einzige geblieben: Wir wollen in einem schönen und gesunden Körper leben. Glatte, straffe Haut. Bauchmuskeln, auf denen man Möhren raspeln kann. Und wenn wir uns im Spiegel anschauen, dass wissen wir, was das Wort Utopie bedeutet. Diejenigen, die uns in dieser Situation helfen sollen, werden bald verteufelt, dann aber doch angebetet: Ärzte sind die wahren Pop-Stars der Moderne: Doktoren wie Strunz, Wessinghage und Müller-Wohlfarth treiben uns in einen Jugend-, Beauty-, Wellness und Fitness-Wahn. Und während sie sich dabei dumm und dämlich verdienen, müssen manche ihrer Kollegen wegen der Gesundheitsreform schon unter der Autobahnbrücke praktizieren – nach dem Motto „Haben Sie mal´ne Praxisgebühr?“
Peter Vollmer untersucht die Beziehung zwischen den SaniTätern und ihren Opfern: Ein heiter-ironisches Programm über das Verhältnis von Ärzten und ihren Patienten. Lachen ist die beste Medizin!