Bild: Prong
Prong Tickets im Rahmen der Zero Days Tour 2017 sichern und die Hardcore-Größen live erleben. 
weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Prong im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Zu dem Zeitpunkt, an dem PRONG im Jahr 1989 bei Epic Records unterschrieb, hatte das New York Post-Metal-Triumvirat bereits viel erreicht. Die Band, die von Gitarrist und Sänger Tommy Victor, Tontechniker im legendären Club CBGBs zusammen mit dem Club-Türsteher Mike Kirkland und Ex-Swans Schlagzeuger Ted Parsons gegründet wurde, hatte bereits zwei Indie- Veröffentlichungen: die Primitive Origins EP (1987) und Force-Fed (1988).
Eine Show im alten Ritz in New York mit den New Yorker Hardcore-Legenden Cro-Mags und den deutschen Thrashern Destruction besiegelte den Deal mit Epic Records. “Der Deal mit einem Major-Label war vor allem eine Frage des Überlebens", erklärte Victor dem britischen Kerrang!- Magazin im Jahr 1990. "Wir sind keine High-School-Kids, die bei ihren Eltern leben." Überleben und wachsen war das Motto für PRONG. Das 1990er Album “Beg To Differ” wurde sofort ein Genre-Klassiker. Songs wie der epische Titeltrack oder das unglaublich disziplinierte, dynamische "Lost and Found" zeigten weiterhin, wie PRONG die Exzesse des Metal auseinander nahm und daraus einen eigenen Sound formte.
 
"Wir haben uns nie nur als eine Metal-Band gesehen", sagte Victor. "Unsere Riffs, Texte und Ideen waren minimal, aber alles, was wir fühlten und alles, was wir sahen, war inspiriert durch das Leben im New York City der 80er Jahre. Eine Menge von dem, was ich zu sagen hatte war ziemlich reaktionär. Disneyland war noch nicht eingezogen." Im Laufe der nächsten drei Major-Label-Veröffentlichungen “Prove You Wrong” ( 1991) “Cleansing” (1994) und “Rude Awakening” (1996) , nahmen PRONG einen innovativen Kurs. Es war eigentlich die “Whose Fist Is This Anyway?”-EP, die PRONG’s bekannteste Ära einläutete. Die EP bestand aus fünf Remixen des “Prove You Wrong”-Albums: mit einem schweren Groove und Experimenten mit Elektronik ebnete sie den Weg für PRONG’s bekanntestes Werk: “Cleansing”! "Wir haben gesehen, wohin die Dinge in Metal und Hardcore gehen könnten und wir rollten die Würfel", sagt Tommy über die entscheidende Veröffentlichung der Band.! Mit Keyboarder John Bechdel und dem ehemaligen Killing Joke Bassisten Paul Raven, zementierte “Cleansing” PRONG’s Position als Mainstream-Metal-Powerhouse. Die erste Single “Snap Your Fingers Snap Your Neck" wurde im Kerrang! als eines der Top-100-Riffs aller Zeiten gewählt. Nach Jahren des Überlebenskampfes - angetrieben durch Tourneen mit Bands wie White Zombie und Pantera - war PRONG angekommen!