Bild: Rolf MillerBild: Rolf Miller
Tickets für Rolf Miller hier im Vorverkauf erwerben und ihn mit seinen Programmen Alles andere ist primär oder Obacht Miller live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Rolf Miller feierte einst auf der Kulturbühne Biermichel Bühnenpremiere mit dem Programm “Brennzeichen D – kurz vorm Höhepunkt”. Den Durchbruch als Kabarettisten schaffte er 1994 mit “Ich Deutscher – nix verstehn” und gewann damit das Passauer ScharfrichterBeil und den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg. Die Show war ein Experiment, das er zusammen mit der Medienkünstlerin Marion Pfaus entwickelt hatte. Es bestand aus Live-Videomaterial und aus Mitschnitten vergangener Auftritte von Rolf Miller. 1998 erschuf er gemeinsam mit Axel Naumer die Bühnenfigur, die er ab da an bis heute immer wieder verkörpert.
 
2006 erhielt Rolf Miller sogar den Deutschen Kleinkunstpreis in der Kategorie Kabarett. Seine in den Neunzigern erschaffene Kunstfigur trägt seine Weisheiten in odenwäldischer Mundart vor. Mit einer zur Bühne gewordenen Stammtischrede handelt Rolf Miller relevante Themen aus Politik und Gesellschaft ab. Seine Gedanken schießen nur so umher, Sätze enden plötzlich und werden von neuen impulsiven Erörterungen abgelöst. “Hinter jeder Pause lauert die Pointe” wurde dieses verbale Gewitter von der Jury des Deutschen Kleinkunstpreises genannt. Auf der Bühne braucht er dafür nicht viel, nur eine Wasserflasche und einen Stuhl. Genau deshalb gilt Rolf Miller auch als einer der konsequentesten Minimalisten des deutschen Kabarett.

Bis Oktober 2014 war Rolf Miller noch mit seinem Programm “Tatsachen” unterwegs, danach ging es mit der neuen Show “Alles andere als primär” weiter. Rolf Miller Tickets jetzt im Vorverkauf sichern! (Quelle Text: emm | AD ticket GmbH)

Aktuelles Programm: Obacht Miller


Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. "Me, myself and I" - wo ist das Problem, ich bin mir genug - aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT! - das neue Programm von Rolf Miller.

Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns erneut, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken... „Ball flach halten, kein Problem...ganz ruhig", „alles schlimmer äh... wie sich‘s anhört..." wie immer weiß Miller nicht, was er sagt, und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht Millers Charme. Eben. Und das Ganze auch noch besser wie in echt, als ob Gerhard Polt im Audi A6 neben ihm sitzt.