Bild: Sarah McKenzie
Tickets für Sarah McKenzie hier im Vorverkauf erwerben und die australische Jazz-Pianistin und Sängerin mit ihrem Album Paris in the Rain live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Sarah McKenzie


Von Down Under bis an die Spitze der französischen Downloads

Mit insgesamt vier eigenen Alben und Collaborations mit Größen wie James Morrison und Michael Bublé hat Sarah McKenzie schon jetzt ein treues Publikum um sich geschart. Die junge Künstlerin ist Australierin und bekennender Ray Brown-Fan. In ihrem Heimatland besuchte sie die berühmte West Australian Academy of Performing Arts, an der bereits Berühmtheiten wie Hugh Jackman die Schulbank drückten. Neben ihrer außergewöhnlichen Stimme ergatterte sie vor allem mit ihrem Talent als Pianistin und Komponistin mehrere Preise - So zum Beispiel den australischen Grammy in der Kategorie Jazz und später sogar ein Stipendium für das renommierte Berklee College in Amerika, Boston.

Nach ihrem erfolgreichen Abschluss in Jazz Performance gab sie mehrere Konzerte auf den großen Jazzbühnen Amerikas bevor es sie nach Europa verschlug. Zur Zeit lebt die junge Künstlerin in Paris, wo sie sich bereits Platenvertrag „ersungen“ hat. Dort schaffte es auch ihre Version des Bossa Nova-Klassikers „Quoi, Quoi, Quoi“ an die Spitze der Downloadcharts und sie wurde als die Newcomerin des Jahres 2017 heftig gefeiert.

Eine Zeitreise in die Petty Coat Ära und das neue Album „Paris in the Rain“

Im Zeitalter von Auto-Tune und freizügigen Videoclips zeigt uns die junge Australierin, dass man mit gutem, klassischem Jazz immer noch seine Zuhörer begeistern kann. Ihre Leidenschaft für die 50 und 60er, zeigt sich nicht nur in ihrem eleganten Stil, sondern auch in ihrer Musik selbst. So erntete sie mit ihrer ganz eigenen, gefühlvollen Interpretation des Frühstück bei Tiffany Klassikers Moon River internationale Erfolge.

Auch ihr aktuelles Album mit dem träumerischen Titel „Paris in the Rain“ kann als Zeitreise verstanden werden, da McKenzie hier ihre musikalische und tatsächliche Reise von den Küsten Australiens bis in die romantischen Gassen von Paris verarbeite. Mit Brian Barchuss als Produzent hat die hübsche Blondine sich einen echten Experten ins Boot geholt, der bereits mit Künstlern wie Gregory Porter zusammen arbeitete. (Quelle Text: ls | AD ticket GmbH)