Semperoper Dresden Tickets für Veranstaltungen und Events

Semperoper Dresden

Informationen über die Semperoper in Dresden:
 
Die Semperoper in Dresden befindet sich am Theaterplatz und liegt im historischen Stadtkern in der Nähe der Elbe. Benannt wurde sie nach ihrem Architekten Gottfried Semper, der schon zu Lebzeiten einen hervorragenden Ruf genoss. Die Geschichte der Semperoper ist ebenso lang wie traditionsreich.
 
In den Jahren von 1719 bis 1849 bestand das Opernhaus am Zwinger, welches heute als der Vorgängerbau der Semperoper bezeichnet wird. Dieses Dreirangtheater fasste 2.000 Besucher. Von 1838 bis 1841 errichtete Gottfried Semper ein neues königliches Hoftheater. Der Rundbau wurde in den Formen der italienischen Frührenaissance erbaut. 1869 wurde das Gebäude bei einem Brand völlig zerstört.
 
1871 wurde mit dem Bau des zweiten königlichen Hoftheaters begonnen. Gottfried Semper musste seine Entwürfe aus dem Exil heraus erarbeiten. Das Gebäude entstand unter der Leitung seines ältesten Sohnes Manfred Semper am Theaterplatz. Bei den Luftangriffen 1945 wurde dieser zweite Bau ebenfalls schwer zerstört. Im Juni 1977 erfolgte der Wiederaufbau unter der Leitung von Wolfgang Hänsch als Chefarchitekt. Ein paar Veränderungen wurden durchgeführt, die Sitzplatzanzahl auf 1.300 reduziert, ansonsten wurde die Oper nach Sempers ursprünglichen Plänen wiederaufgebaut. Angefügt wurde ein moderner Bau, der als Probebühne, Funktionsgebäude und Sitz der Verwaltung genutzt wird. Verbunden ist er mit dem Operngebäude über Brücken.
 
Am 13. Februar 1985, dem 40. Jahrestag der kriegsbedingten Zerstörung, konnte die Semperoper schließlich wiedereröffnet werden. Obwohl sie schon Staatsoper war, erhielt die Oper zusätzlich nach der Wende den offiziellen Titel Sächsische Staatsoper. Klangkörper der Staatsoper ist die traditionsreiche Sächsische Staatskapelle Dresden. 
 
So erreichen Sie die Semperoper in Dresden, Anfahrt & Parken:
 
Die Semperoper ist mit dem Zug sowohl vom nahe gelegenen Bahnhof Dresden-Neustadt als auch vom Hauptbahnhof aus schnell zu erreichen.
 
Mit der Straßenbahn vom Hauptbahnhof Dresden mit der Linie 11 (Richtung Bühlau) bis Postplatz bzw. mit der Linie 8 (Richtung Hellerau) bis zum Theaterplatz, vom Bahnhof Dresden-Neustadt mit der Linie 11 (Richtung Zschertnitz) bis zum Postplatz.
 
Das Parken rund um den Theaterplatz ist nicht gestattet, jedoch ein kurzes Halten für den Ein- und Ausstieg aus dem PKW ist möglich. Gleich hinter der Semperoper, in der Devrientstraße, befindet sich eine Tiefgarage. Von dort bis zur Oper sind noch ca. 200 Meter um das Opernareal zu Fuß zu gehen, es existiert keine unterirdische Anbindung. Weitere Parkhäuser finden Sie an der Frauenkirche, Schießgasse; Frauenkirche, Neumarkt, Landhausstraße 2 sowie am Haus am Zwinger, Kleine Brüdergasse 3.
 
(Text: Valeska Ober-Jung // Foto. wikipedia.org)
 

Semperoper Dresden: Alle Veranstaltungen im Überblick