Bild: Silbermann-TageBild: Silbermann-Tage
Sichern Sie sich gleich heute Ihre Karten im Vorverkauf und erleben Sie die atemberaubenden Konzerte im Rahmen der Silbermann-Tage 2019 live. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Musik & Macht – das Motto der dies- jährigen Silbermann-Tage stößt schwungvoll die Türe auf in das 18. Jahrhundert, in dem Gottfried Silbermann als „Königlich-Polnischer und Kurfürstlich-Sächsischer Hof- und Landorgelbauer“ geadelt ein bis heute unübertroffenes Oeuvre an Instrumenten in Sachsen schuf. Vielfältig sind die Verbindungen zwischen Kunst und Mächtigen.

Im diesjährigen, nunmehr 23. Festivaljahrgang wollen wir diesen nachspüren. Dabei erforschen wir vielerlei Werke in mächtigem Kontext: Zur Eröffnung Charpentiers „Te Deum“, das zur Fanfare der Eurovision wurde, und die von Bach dem sächsischen Kurfürsten zugeeignete Urfassung der Messe in h-Moll. Weiterhin bspw. das „Musikalische Opfer“, entstanden aus einem von Friedrich II. auf einem Silbermann-Flügel Bach vorgegebenen Improvisationsthema, Werke für Trompetenconsorts als herrschaftlich-repräsentatives Merkmal verschiedenster europäischer Höfe, Musik der Kolonialherren in Südamerika oder gar verfemte Musik, die den Mächtigen missfiel. Sogar Gott und Teufel gehen miteinander in einen Wettstreit.

Die Silbermann-Tage bieten so ein Spiegelbild von Verbindungen und Beeinflussungen. Dass dies auf einem exzellenten Niveau erfolgt, ist selbstredend: Künstler wie Lorenzo Ghielmi, Ludger Lohmann, das Capricornus Consort Basel, Seconda Prat!ca aus Amsterdam, der Thomanerchor Leipzig, der Schauspieler Ulrich Noethen oder das DEREVO Tanztheater St. Petersburg stehen für packende Interpretationen und unvergessliche musikalische wie emotionale Erlebnisse.

(Quelle Text: silbermann.org/silbermann-tage)