Bild: Sven Kemmler
Tickets für Sven Kemmler hier im Vorverkauf erwerben und den Kabarettisten mit seinen aktuellen Programmen live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Sven Kemmler - aktuelle Programme

Englischstunde

In der Musik schätzt man es, im Marketing nutzt man es und im Urlaub misshandelt man es. Aber was ist es wirklich, dieses Englisch? Es ist Zeit für die komischste, ungewöhnlichste und sinnvollste Englischstunde unserer Zeit. Ihr Reiseleiter in die Abgründe von Shakespeares Werkzeug und zu den Gipfeln von Eminems Malkasten ist Sven »Seven« Kemmler. Er spricht fünf Dialekte und bis zu acht Akzente fließend und berichtet erstmals unzensiert von seinen Expeditionen in Bedeutungsdschungel und Aussprachwüsten. Von den Sümpfen Alabamas, über Londoner Clubs und asiatische Straßenküchen, bis hin zu schottischen Highlands ist ihm keine Betonung fremd. Seine Mission: Lachen und Lernen.
 
Denn Englisch ist wie ein Kleiderschrank. Man kann sich zu jedem Anlass die passende Klamotte rausnehmen. Von Controlling und Empowerment schwafelt heute jeder, aber was sind die richtigen Schimpfwörter? Wann kann man das F-Wort verwenden? Und wo? Das sind Fragen, die den Unterschied machen zwischen einer feuchtfröhlichen Verbrüderung und einer diplomatischen Krise. Und nach abendfüllender Freude an den Absurditäten und Abgründen der vermeintlichen »Weltsprache« und seiner Nutzer geht jeder nach Hause mit einem Strauß an Fremdworten, die direkt ins Herz treffen. Versprochen!
 Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Sven Kemmler

Seit Jahren begeistert Sven Kemmler das geneigte Publikum mit seiner »Englischstunde«. Nun geht der Kulturkomiker noch einen Schritt weiter: Kennen Sie den steinernen Affen Sun Wukong? Nicht? Dann wird es wohl mal wieder Zeit für Kabarett, das wirklich den Horizont erweitert!

Ni Hao und Herzlich Willkommen zu einer Reise in die Zukunft. Denn China ist die Zukunft. Zahllose Experten bestätigen das, sie sagen ständig: »Ähm, China!«. Einfach so, obwohl niemand sie gefragt hat. Was eindeutig beweist, dass es zahllose Experten gibt.

Aber Hand aufs Herz: Tief drinnen wissen wir doch alle, wo der nächste dicke Weltbestimmer herkommt, oder? Wer soll es auch sonst sein? Die USA ist einfach nicht mehr, was sie mal war. Und die EU ist derzeit zu beschäftigt, EU zu bleiben. Gut, früher hieß es oft: »Der Russe kommt!«, aber der kam dann nur nach St. Moritz.

Zeit also, sich lachend und staunend der Zukunft zu stellen und China endlich besser kennenzulernen. Gönnen Sie sich einen Einblick in die Vielfalt und Faszination des Landes, wo der Lotus blüht und die Renten steigen. Wo über eine Milliarde Menschen Millionenstädte errichten in weniger Zeit, als wir brauchen, um einen Flughafen zu basteln. Und das gefühlt seit immer. Schon Marco Polo, Erfinder des gleichnamigen Hemds und des Golfspielens mit Pferden war derart beeindruckt von den Chinesen, dass er Italien die Nudel mitbrachte.

Hereinspaziert also, zu einem Parforceritt durch 3.000 Jahre Zivilisation: Erleben Sie ein »Best-Of« von Kung Fu und Konfuzius, von Laotse und Lapsang Souchong Tee, von Peking und der gleichnamige Ente. Ganz zu schweigen von den großen Kaisern von China: dem Vorsitzenden Mao, dem Vordenker Deng, den Vorkämpfern Bruce Lee und Jet Li bis hin zu Nachfolger Xi Jinping. Und das alles ohne irgendeine staatliche Zensur!

Ihr hochverehrter Reiseleiter ist der Vorsitzende Kemmler, selbsternannter Außenminister des Kabaretts und Meister der internationalen Pointe. Auf der Seidenstraße der Kleinkunst nimmt er Sie mit auf eine Fernreise der Phantasie, ein Bankett der Begegnungen und ein Drachenbootfest der gehobenen Abendunterhaltung. Denn in spalterischen Zeiten tut nichts so wohl und so not wie fröhlichstmögliche Völkerverständigung. Oder wie man auf Deutsch so schön sagt: Diversity at it’s best!
(Quelle Bild: Marcus Gruber)