Bild: Terror
Terror Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Terror im Rahmen der Tour 2016.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

In Rekordzeit kämpften sich Terror an die Spitze der internationalen Hardcore-Szene - und von dort lassen sie sich sicherlich auch nicht mehr so schnell vertreiben… Schon mit dem Dritten Album, das bezeichnenderweise mit „Always The Hard Way“ betitelt wurde, erreichte die Truppe aus Los Angeles Platz 10 der Billboard To Heatseekers Charts. „Terror“ verbinden New-School-Hardcore mit ehrlicher Old-School-Attitude und einer ordentlichen Portion Metal. Diese brachiale Walze aus Metal, Punk und Hardcore kreiert zeitlose Hardcore-Hymnen und zerlegt jeden Club in Schutt und Asche. Halsbrecherische und brutale Liveshows einerseits, aber dennoch ein großes Herz und volle Leidenschaft für die Hardcore-Community. Gemeinsam feiern und abgehen, lautet die Mission. Hier ist Hardcore eine Familie.
 
Terror ist eine Energie, eine Kraft, eine Zuflucht und Stimme für die Ungehörten, die Verlorenen, die Verdammten. Es ist der Versuch, ihre persönlichen Ansichten, Visionen, Träume und Hoffnungen durch das Underground-Medium Hardcore zu kanalisieren und mittlerweile besitzen die Herren weltweit eine ergebene Fanbase, die diese Botschaft mit derselben Leidenschaft anzunehmen scheint, mit der die Band sie verbreitet. Seit ihrer Gründung 2003 leben und atmen die Hardcore-Veteranen einfach den klassischen, ehrlichen Hardcore und spielen unermüdlich locker 300 Shows im Jahr egal ob vor tausenden Fans auf einem Festival oder in einem besetzten Haus vor zehn Besuchern. Sie spielen einfach für jeden, der gewillt ist, zuzuhören. „Terror“ sind bei allen Zuschauern und in allen Szenen willkommen. Die Band um Hardcore-Urgestein Scott Vogel, hat mit fast allem, was in Sachen Metal und Hardcore einen Namen hat, bereits gemeinsam die Bühnen gerockt. Touren mit „Hatebreed“, „Agnostic Front“, „Sick Of It All“, „Cannibal Corpse“, „Converge“, „Comeback Kid“, „In Flames“ oder “Madball”, machen klar, mit welcher Güteklasse man es hier zu tun hat. Während der vergangenen Jahre feilte die Band im Gegensatz zu vielen, kurzlebigen Acts im Genre beständig an ihrem Sound und schafft es immer wieder noch einen draufzulegen. Ihre Alben sind Glaubensbekenntnisse an die Loyalität, Härte und Ehrlichkeit des Genres und damit ein Manifest von allem, was „Terror“ waren, sind und immer sein werden. Es ist eine Allianz zwischen Altem und Neuen, 80er HC-Tradition und rasant-thrashender Metalkante. Kantige Riffs und schweißtreibende High-Speed-Beats machen ein „Terror“-Konzert immer zum Moshpit-Garanten mit einer ungebändigten Bühnenpower. Diese Band reißt jedes Publikum unweigerlich mit sich! Aggressiv, wütend, aber mit Verstand und Leidenschaft hat sich die Band bereits ein Denkmal in der Hardcore-Geschichte gemeißelt.